SENDETERMIN Di., 12.05.20 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Aufräumen und ausmisten

mit Denise Colquhoun, "Fräulein Ordnung"

PlayDenise Colquhoun, "Fräulein Ordnung"
Service: Aufräumen und ausmisten | Video verfügbar bis 12.05.2021 | Bild: WDR

Das eigene Zuhause ist ein Ort zu Wohlfühlen. Manchmal sammelt sich aber Krimskrams oder unordentliche Ecken entstehen, in denen man leicht den Überblick verliert. Mit ein paar Tricks und etwas Konsequenz nutzen Sie den vorhandenen Platz wieder optimal.

Warum aufräumen so wichtig ist

Unordnung, verstaubte Stapel oder unerledigte Post machen die eigenen vier Wände ungemütlich – und obendrein vielleicht ein schlechtes Gewissen. Machen Sie daher regelmäßig "klar Schiff". Nutzen Sie dafür ohnehin anstehende Anlässe: Zum Beispiel den Beginn von Jahreszeiten (Frühjahrsputz) oder nach einem Urlaub, vor einem Umzug und wenn ein neuer Job oder eine neue Beziehung anstehen.

Fangen Sie klein an, um einen schnellen Erfolg zu sehen: Erst einmal eine Schublade in Angriff nehmen, diese dann aber richtig sortieren. Also erst mal ganz leerräumen, reinigen - und dann nur das einräumen, was wirklich reingehört.

TIPP: Nutzen Sie Zeit zwischendurch zum Beispiel beim Entkalken des Wasserkochers, um irgendeine Küchenschublade aufzuräumen (Gewürzschublade, Schublade mit Geschirrtüchern, etc.). Meist muss der Entkalker zehn Minuten im Wasserkocher einwirken. Genau die richtige Zeit, um eine Schublade neu zu sortieren. So schaffen Sie in wenigen Minuten ein bisschen Ordnung!

Wie viel Unordnung darf es sein

Es ist nur selten möglich, immer alles in Ordnung zu haben. Jeder hat ein anderes Bedürfnis, wie ordentlich seine Wohnung sein muss, damit er sich wohlfühlen kann. Den ersten Eindruck einer Wohnung entsteht immer im Eingangsbereich. Deshalb bietet es sich an, dass er möglichst einladend und ordentlich wirkt. So werden Besucher und man selbst beim Reinkommen gleich von einer positiven Grundstimmung empfangen.

Ausräumen - Aussortieren - Neu ordnen

Was in der Küche gut funktioniert, kann man auch in jedem anderen Raum anwenden: kurz mal an begrenzten Stellen Ordnung schaffen. Das Prinzip ist immer das Gleiche: Am Anfang wird alles ausgeräumt und leergemacht. Dann aussortieren. Wichtig: Raus mit dem Müll!! Alles, was nicht mehr brauchbar ist, kommt weg! Zum Schluss neu ordnen und übersichtlich einsortieren.

TIPP: Ausgemusterte Gegenstände können Sie verkaufen, tauschen oder verschenken.

Weitere Informationen

• NDR: Ordnung schaffen mit der KonMarie-Methode & Co. (29.4.20)
https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Ordnung-schaffen-mit-der-KonMari-Methode-Co,aufraeumen156.html

• ARD Buffet: Aufräumen – leicht gemacht (20.1.20)
https://www.daserste.de/information/ratgeber-service/ard-buffet/videosextern/aufraeumen-leicht-gemacht-102.html

• Blog „Fräulein Ordnung“ von Denise Colquhoun: Sieben Schritte für mehr Ordnung im Küchenregal
https://fraeulein-ordnung.de/7-schritte-fuer-mehr-ordnung-im-kuechenregal

• MDR Wissen: Marie Kondos Netflix-Serie: Warum Aufräumen unserer Psyche hilft (16.1.2019)
https://www.mdr.de/wissen/ausmisten-aufraeumen-marie-kondo-100.html

Stand: 12.05.2020 15:08 Uhr

Sendetermin

Di., 12.05.20 | 05:30 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle