SENDETERMIN Fr, 03.05.19 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Bauerngarten

mit Dorothée Waechter, Gartenbau-Ingenieurin

PlayDorothée Waechter, Julia Schöning
Service: Bauerngarten | Video verfügbar bis 03.05.2020 | Bild: WDR

Der klassische Bauerngarten diente der Selbstversorgung. Dieser Stand wird heute mit einem ländlichen Garten nicht mehr erreicht, da so ein Garten ein Fulltime-Job ist. Aber auf jeden Fall macht es viel Spaß, auch im eigenen Garten Salat zu ernten, Erdbeeren zu naschen und den Kindern zu zeigen, wie Kartoffeln wachsen.

Wenn sich das Erdreich erwärmt hat, wird es Zeit, das Gemüse zu pflanzen, damit es sich prachtvoll entwickelt. Zugleich werden jetzt Sommerblumen gesetzt, die nicht nur der reinen Zierde dienen, sondern auch als Schnittblumen, essbare Blüten und Heilpflanzen verwendet werden können.

Mischung aus nützlich und zierend

Eine bunte Pflanzenmischung sorgt nicht nur für Vielfalt und Abwechslung im Garten, sondern bietet die Möglichkeit, den Speiseplan mit selbst gezogenem Obst und Gemüse zu bereichern. Der Bauerngarten ist für diese Art der Gestaltung das historische Vorbild. Während früher die Selbstversorgung an erster Stelle stand, geht es heute eher darum, ein paar Kulturen auszuprobieren und vor allem Kindern die eigene Nahrungsanzucht nahezubringen.

So gedeihen zwischen den Rosen Küchenkräuter, Stauden werden mit Beerensträuchern kombiniert und Lücken im Sommerblumenbeet werden mit Salat, Erbsen und Bohnen geschickt gefüllt. Wichtig ist nämlich, dass der Boden möglichst rasch mit Pflanzen bedeckt wird, damit er nicht austrocknet.

Gemüse und Kräuter jetzt anbauen

Auf der Fensterbank sind bereits die ersten Jungpflanzen von Tomaten, Zucchini und Kürbis herangereift. Jetzt wird es Zeit, dass diese Pflanzen ins Freiland kommen und an warmen Tagen an das Klima im Garten gewöhnt werden. Mit Vlies und Plastikhauben werden die kalten Nächte für die Pflanzen erträglich gemacht.

Außerdem kommen jetzt auch die Aussaaten von Salat, Mangold, Karotten und Bohnen in den Garten. Dabei ist es wichtig, den Boden mit möglichst viel Komposterde anzureichern, damit die Wurzeln leicht wachsen und ausreichend Nährstoffe vorhanden sind.

Grüße aus dem Bauerngarten auf Balkon und Terrasse

Auch auf dem Balkon lässt sich Gemüse ziehen. Hochbeete sind ideal, um Gemüse zu ziehen und leicht zu ernten. Dabei hat vor allem Naschgemüse, dass den ganzen Sommer über beerntet werden kann, Vorrang. Pflücksalat, Balkontomaten, kleine Gurken, Zuckerschoten und Auberginen sind ideal für die Anzucht im Hochbeet. Wichtig ist, das Hochbeet regelmäßig zu gießen.

Natürlich lassen sich auch Kräuter unter die Sommerbepflanzung mischen und immer mal wieder für die Würze an Salaten, Suppen und Soßen ernten. Für Kinder ist der Kartoffeltopf eine tolle Möglichkeit, zu sehen, wie diese Knollen wachsen und sich immer wieder beernten lassen.

Blütenpracht – nützlich, schön und essbar

Blumen sind nicht nur schmückend, sondern mitunter auch essbar und aromatisch, beispielsweise Kapuzinerkresse und Ringelblumen. Aber auch andere Sommerblumen wie Mutterkraut und Zierlauch, Bartnelken, Pfingstrosen und Vergissmeinnicht lassen sich zu hübschen Sträußen binden. Es sind zauberhafte Geschenke, die auch als kleines Souvenir für den Schreibtisch im Büro dienen.

Stand: 03.05.2019 07:56 Uhr

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.