SENDETERMIN Mi., 18.03.20 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Corona – Tipps vom Hausarzt

mit Dr. Mohsen Radjai, Facharzt für Allgemeinmedizin

PlayDr. Mohsen Radjai, Allgemeinmediziner

MOMA-Hausarzt Mohsen Radjai beantwortet Fragen zum Corona-Virus

Wie schlimm ist das Corona-Virus für mich?

Mohsen Radjai: Das ist abhängig davon, ob ich relevante Vorerkrankungen habe. Alle mit Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes und vor allem Lungenerkrankungen haben ein höheres Risiko.

Wie sicher bin ich, wenn ich mir ausreichend lange die Hände wasche und keinen Körperkontakt zu anderen habe?

Radjai: Der bestmögliche Allgemeinschutz ist Hände waschen, Menschenansammlungen vermeiden und Abstand halten. Mehr kann man nicht tun.

Wie lange darf ich, wenn ich einen grippalen Infekt habe, ohne Attest daheim bleiben – zum Hausarzt gehen soll man ja nicht, sondern nur anrufen?

Radjai: Ein Arbeitgeber kann am ersten Tag eine Krankschreibung verlangen. In der Regel braucht man erst nach drei Tagen eine ärztliche Krankmeldung. Für die nächsten vier Wochen gilt, dass man mit Beschwerden nicht zwingend eine Praxis aufsuchen muss.

Thema "Hamsterkäufe": Empfehlen Sie, dass man sich mit den nötigsten Medikamenten gegen grippale Infekte ausstattet, falls man was kriegt?

Radjai: Nein, man kann die Symptome gezielt behandeln. Hamsterkäufe sind nicht nötig.

Wie schaffe ich es, mir nicht ins Gesicht zu fassen?

Radjai: Das ist angesichts der Tatsache, dass man sich bis zu hundert Mal am Tag ins Gesicht fast eine Herausforderung. Das einzige, was ich da empfehlen kann, ist, sich zu beobachten und darauf zu konzentrieren, das zu vermeiden.

Ich müsste eigentlich mal wieder zum Facharzt. Soll ich das jetzt lieber lassen, wegen möglicher weiterer Ansteckungsgefahr?

Radjai: Regeltermine würde ich einhalten, wenn sie nötig sind. Menschen mit Vorerkrankungen sollten es vermeiden.

Was bringen "immunstärkende" Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente aus Drogerie oder Apotheke Ihre Meinung nach, um mich vor grippalen Infekten oder Grippe zu schützen?

Radjai: Nichts.

Wie schützen Sie und Ihre Familie sich vor dem Virus?

Radjai: Alle waschen sich beim Nachhausekommen die Hände. Wir nutzen keine Desinfektionsmittel und ich mache auch keine regelmäßigen Tests. Alles läuft wie immer ab.

Soll ich desinfizierende Seife nehmen – oder reicht normale Handseife?

Radjai: Normale Handseife ist ausreichend. Damit 20 bis 30 Sekunden die Hände waschen, vor allem auch gründlich zwischen den Fingern.

Weitere Informationen

• Hygiene-Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO

Beim Husten oder Niesen sollte möglichst kein Speichel oder Nasensekret und damit Krankheitserreger in die Umgebung versprüht werden. Um andere vor Ansteckung zu schützen, sollten Erkrankte die Regeln der sogenannten Husten-Etikette beachten, die auch beim Niesen gilt:

  • Mindestens einen Meter Abstand von anderen halten und sich wegdrehen.
  • Am besten in ein Einwegtaschentuch niesen und nach Gebrauch entsorgen, am besten in einem Mülleimer mit Deckel. Wird ein Stofftaschentuch benutzt, sollte es anschließend bei 60°C gewaschen werden.
  • Ist kein Taschentuch griffbereit, sollte die Armbeuge vor Mund und Nase gehalten und sich dabei von anderen Personen abgewendet werden.
  • Immer gilt: Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen. Auch wer nicht erkältet ist, sollte seine Hände regelmäßig und gründlich waschen. So verhindert er, dass Erreger über die Schleimhäute von Mund, Nase oder Augen in den Körper eindringen und eine Infektion auslösen. Händewaschen unterbricht diesen Übertragungsweg. Die Temperatur des Wassers spielt dabei keine Rolle. Steht unterwegs keine Waschmöglichkeit zur Verfügung, sollte vermeiden werden, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren oder mit der Hand zu essen.

Unabhängige Patientenberatung (gebührenfrei aus allen Netzen):
Telefonnummer: 0800 0 11 77 22, Mo-Fr 8-22 Uhr, Sa 8-18 Uhr

Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums:
Telefonnummer: 030 34 64 65 100 Mo-Do 8-18 Uhr, Fr 8-12 Uhr

Bundesministerium für Gesundheit: Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html?fbclid=IwAR3QQdrHuQ6TB7IR_Jo9Cgp9G6f_VrCuCpsXIXiKIN2IbRJvD-RisVwQFT4

Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung: Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Robert Koch Institut zu Corona
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

SWR Wissen: Coronavirus in Europa - das ist gerade wichtig:
https://www.swr.de/wissen/Medizin-So-gefaehrlich-ist-das-Coronavirus-wirklich,coronavirus-gefahren-100.html

Stand: 18.03.2020 06:58 Uhr

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.