SENDETERMIN Fr, 09.08.19 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Mehr Extras bei gesetzlichen Krankenkassen

mit Susanne Meunier, Redakteurin Finanztest

PlaySymboilbild Krankenkassen-Leistungen
Service: Extras bei gesetzlichen Krankenkassen | Bild: WDR

Seit 2015 gilt für alle gesetzlichen Krankenkassen der allgemeine Beitragssatz von 14,6 Prozent des Bruttoeinkommens – Arbeitnehmer und Arbeitgeber zahlen je die Hälfte. Hinzu kommt je nach Krankenkasse ein Zusatzbeitrag, den die Versicherten bis Ende 2018 komplett selbst zahlen mussten. Seit Anfang 2019 wird auch dieser zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber geteilt. Der durchschnittliche Zusatzbeitrag für 2019 liegt bei 0,9 Prozent.

Unterschiede im Beitragssatz

Weil jetzt wieder der Gesamtbeitrag zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern oder Rentnern und Rentenversicherung geteilt wird, sparen Versicherte Geld, ohne die Kasse zu wechseln. Beispiel Barmer: Dort versicherte Arbeitnehmer mit einem Bruttoverdienst von 3.000 Euro zahlen 2019 knapp 236 Euro monatlich; das sind 16,50 Euro weniger als 2018. 28 Krankenkassen haben dieses Jahr außerdem ihren Beitrag gesenkt.

Wechselt ein Arbeitnehmer mit 3.000 Euro Monatsverdienst von einer teuren, bundesweit zugänglichen Krankenkasse (Zusatzbeitrag 1,5 Prozent, beispielsweise DAK) in eine günstige Krankenkasse (Zusatzbeitrag 0,39 Prozent, hkk) spart er allein durch diesen Wechsel etwa 16,50 Euro im Monat, also rund 200 Euro im Jahr.

Leistungsspektrum

Alle gesetzlichen Krankenkassen sind verpflichtet, für ihre Versicherten eine medizinisch notwendige und sinnvolle Versorgung zu gewährleisten. Dazu gehört die normale Behandlung beim Arzt oder Zahnarzt mit der Gesundheitskarte, aber auch eine verordnete Psychotherapie oder etwa eine Haushaltshilfe für mehrere Wochen, wenn sich jemand nach einer Operation oder einem Krankenhausaufenthalt nicht selbst versorgen kann.

Viele Kassen bieten darüber hinaus Extraleistungen, die sich von Kasse zu Kasse unterscheiden. Das können Zuschüsse für die professionelle Zahnreinigung, Osteopathie-Behandlungen oder Reiseimpfungen sein. Oder sie gewähren zum Beispiel eine Haushaltshilfe länger als gesetzlich vorgesehen.

Das ist beim Wechsel wichtig

Jede Krankenkasse, die in Ihrem Bundesland geöffnet ist, steht Ihnen offen. Grundsätzlich ist ein Wechsel der Krankenkasse erst nach 18 Monaten Mitgliedschaft möglich. Ausnahme: Erhöht Ihre Krankenkasse den Zusatzbeitrag, haben Sie ein Sonderkündigungsrecht. Ein Wechsel bringt keine Nachteile. Keine Kasse darf gesetzlich Versicherte ablehnen, auch nicht wenn sie sich in Behandlung befinden, oder schon älter sind.

Sie müssen auch nicht befürchten, in einer günstigen Kasse schlechter versorgt zu sein: Die Basisleistungen sind alle gleich. Nach dem Wechsel können Sie die Extraleistungen der neuen Kasse in Anspruch nehmen, die über das gesetzlich festgelegte Angebot hinausgehen.

Die Zeitschrift Finanztest hat in der aktuellen Ausgabe die Zusatzleistungen von 75 Krankenkassen untersucht und detailliert aufgelistet.

Weitere Informationen

Finanztest Heft 8/2019 (Artikel: Mehr Extras von der Kasse, Seite 80 ff.)

Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherungen können mit Hilfe des Produktfinders der Stiftung Warentest im Internet verglichen werden.


https://www.test.de/krankenkassen

Die Datenbank wird regelmäßig aktualisiert und kann für 3,50 Euro vier Wochen lang genutzt werden.

Ausführliche Übersicht über die Pflichtleistungen der Kassen

https://www.test.de/Gesetzliche-Krankenkasse-Die-beste-Kasse-fuer-Sie-1801418-4095712/

Stand: 09.08.2019 07:17 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Fr, 09.08.19 | 05:30 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle