SENDETERMIN Fr., 23.07.21 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Gartenpflege im Sommer

mit Dorothée Waechter, Gartenbau-Ingenieurin

PlayDorothée Waechter, Gartenbau-Ingenieurin
Service: Gartenpflege im Sommer | Video verfügbar bis 23.07.2022 | Bild: WDR

Der Garten zeigt sich jetzt in seiner vollen Pracht. Benötigt aber auch besonders viel Aufmerksamkeit.  Richtiger Schnitt und angemessene Pflege fördern den Neuaustrieb, sodass die Pflanzen auch in der zweiten Sommerhälfte eine gute Figur machen.

Schneiden und stutzen

Zu den wichtigsten Gartengeräten gehören jetzt die Schnittwerkzeuge. Verschiedene Arten von Scheren werden gebraucht, um alles was zu lang oder schon verblüht ist, zu stutzen. An aller erster Stelle stehen die Hecken, die wieder in Form gebracht werden müssen. Mit der Heckenschere wird jetzt allerdings nur das entfernt, was in diesem Jahr in die Länge gewachsen ist. Ganz wichtig: Wird ein Vogelnest in dem Heckengrün gefunden, das noch "in Gebrauch" ist, muss man besonders vorsichtig sein, um die Brut im Versteck zu schützen. Einzelne Triebe, die in den Himmel streben, sind außerdem als Aussichtspunkte für die Amseln besonders beliebt. Also ruhig mal den einen oder anderen kräftigen Ast stehen lassen.

Außerdem werden mit der Schere welke Blüten ausgeputzt. Dazu gehören beispielsweise Rosenblüten. Der Schnitt fördert den Neuaustrieb und die Nachblüte bei den Sorten, die das besonders gut können. Außerdem werden die sogenannten remontierenden Stauden zurückgeschnitten. Dazu gehören Rittersporn, Feinstrahl und Sommersalbei.

Richtig Düngen

Nach dem Schnitt gibt es eine Extraportion reife Komposterde und Dünger. So treiben die Pflanzen aus und blühen im September erneut. Grundsätzlich besteht jetzt letztmalig die Möglichkeit für diese Saison zu düngen. Ein Präparat mit Dauerhumus und Mikroorganismen liefert nicht nur die notwendigen Nährstoffe, sondern versorgt auch das Bodenleben, damit es aktiv bleibt. Ist der Garten ein bisschen farblos geworden, lohnt es sich, jetzt nochmals mit Dauerblühern wie Dahlien, Sonnenhut oder Astern einen Blickfang in den Garten zu holen. Dafür müssen die Pflanzen nicht im Boden vergraben werden, sondern können in einzelnen, größeren Gefäßen so in der Pflanzung platziert werden, dass die Töpfe nicht auffallen, aber der Blütenschmuck eine wertvolle Bereicherung ist. Wer noch nicht dazu gekommen ist, die Balkonkästen zu verschönern, der kann jetzt auch hier noch eine ganze Reihe von Sommerblühern pflanzen. Sie sind meist groß und blühen üppig. Damit es so bleibt, sollte das Gießwasser in den nächsten vier Wochen in regelmäßigen Abständen mit etwas Flüssig-dünger angereichert werden.

Sträuße für die Vase

Besonders schön am Sommergarten ist, dass sich üppige Sträuße pflücken lassen. Die frischen Blüten am besten in den Morgenstunden ernten und zu bunten Sträußen zusammenstellen. Das A und O dafür ist ein scharfes Messer und kühles Wasser, in das die Stängel direkt gestellt werden können. Bevor die Stiele in die Vase kommen, sollte aber das Laub entfernt werden, was ins Vasenwasser ragt, damit es nicht so schnell gammelig wird. Auch ein Frischhaltemittel bzw. etwas Zucker und ein Tropfen Spülmittel helfen, dass das Blumenwasser länger frisch bleibt.

Säen für das nächste Jahr

Während bei einigen Pflanzen bereits Samen für das nächste Jahr gesammelt werden können, müssen andere Samen jetzt gesät werden. Das Stichwort heißt: Zweijahresblumen. Stockrosen, Vergissmeinnicht, Bartnelken und Nachtviolen werden jetzt im Sommer gesät, so dass sich die kräftigen Rosetten für die Blüte im kommenden Jahr entwickeln. Zu dieser Gruppe gehören auch Fingerhut, Hornveillchen, Stiefmütterchen und Muskatellersalbei.

Weitere Informationen

• NDR Grünes Glück im Sommergarten
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/die_nordstory/Gruenes-Glueck-im-Sommergarten,dienordstory1094.html

• MDR - Gießen und Bewässern im Sommer:
https://www.mdr.de/mdr-garten/pflegen/richtig-giessen-waessern-garten-trocken-100.html

• SWR Marktcheck:
https://www.swrfernsehen.de/marktcheck/hitzefeste-pflanzen-fuer-den-garten-100.html

• SWR Landesschau:
https://www.swrfernsehen.de/landesschau-rp/gutzuwissen/garten-im-klimawandel-100.html

Stand: 23.07.2021 08:55 Uhr