SENDETERMIN Mo., 26.04.21 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Kleidung ausmisten am Computer

mit Jennifer Wiebking, Moderedakteurin FAZ

PlayFrau fotografiert Kleidung, um sie online zu verkaufen
Service: Kleidung ausmisten am Computer | Video verfügbar bis 26.04.2022 | Bild: WDR

Wenn der Kleiderschrank überquillt, dann wird es höchste Zeit auszumisten. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um gebrauchte Kleidung online zu verkaufen, denn der Secondhand-Markt boomt. Immer mehr Online-Portale kaufen alte Klamotten an, sogar Modefirmen sind dabei. Auch ist es nachhaltiger, alte Klamotten weiterzuverwerten, als sie wegzuschmeißen.

Kleinanzeigen

Was früher über die Zeitung lief, läuft heute übers Internet. Seiten wie ebay-Kleinanzeigen, kleinanzeigen.de, oder markt.de bieten die Möglichkeit, kostenlos Inserate aufzugeben. Hier kann auch gebrauchte Kleidung eingestellt werden. Der Vorteil: Kommt der Käufer aus der Nähe, können die Klamotten gleich abgeholt werden. Das spart den Versand.

Secondhand-Plattformen

Wer gerne online selbst verkaufen möchte, kann auch Secondhand-Plattformen nutzen, die sich auf gebrauchte Kleidung spezialisiert haben. Zum Beispiel Mädchenflohmarkt oder Vinted. Dazu muss man sich kostenlos registrieren, Bilder von den Kleidungsstücken hochladen, Daten wie Größe, Zustand und Verkaufspreis und Versandkosten angeben. 

Rebuy-Plattformen

Diverse Internetplattformen bieten auch den direkten Ankauf gebrauchter Kleidungstücke und Schuhe an. So zum Beispiel Momox. Allerdings nur, wenn diese in tadellosem Zustand sind. Wer Pech hat, bekommt die Sachen auf eigene Kosten zurückgeschickt, oder sie wandern in die Altkleidersammlung.
Auch Plattformen wie secondlifefashion oder Spelly kaufen an. Spelly stellt für den Versand eine eigene Versandtasche (75 Liter) zur Verfügung. Bekleidung von Billigketten oder ohne Markenetikett werden jedoch in der Regel nicht angenommen.
Inzwischen geben auch Modemarken wie zum Beispiel H&M oder Zalando diese Möglichkeit: Mit der App Zircle kann gebrauchte Kleidung an Zalando verkauft werden. Bis zu 20 Teile auf einmal lassen sich einsenden. Allerdings nur bestimmte Labels. Die Kleidungsstücke, die in die digitale Kleiderkiste gelegt werden, bekommen von Zalando gleich einen Preisvorschlag für den Ankauf.

Gebrauchte Designerkleidung

Besonders gut lässt sich gebauchte Designerkleidung verkaufen. Bei Vestiaire Collective verkaufen zum Beispiel Fashion-Blogger ihre abgelegten Looks. Die französische Resale-Seite zählt über sieben Millionen Mitglieder in mehr als 40 Ländern. Die Verkaufsprovision beträgt etwa 30 Prozent.
Rebelle ist das deutsche Gegenstück. Das Hamburger Start-up bietet seinen Mitgliedern als praktische Unterstützung einen Concierge-Service an. Dieser erledigt den Upload von Produktfotos, Produktbeschreibungen sowie den Versand der Ware. Dafür werden 40 Prozent des Verkaufspreises als Provision fällig, ohne Concierge-Service etwa 15 Prozent.

Spenden und etwas Gutes tun

Wer kein Geld für seine alte Kleidung haben möchte, kann sie auch spenden und damit etwas Gutes tun. Über die Website https://www.platzschaffenmitherz.de wird die gespendete Kleidung als Secondhandware in Osteuropa, dem Nahen und Mittleren Osten und in Afrika verkauft. Der erzielte Gewinn wird dann in andere soziale Projekte gespendet. Auch die Deutsche Kleiderstiftung nimmt Kleiderspenden an. Sie können auch hilfebedürftigen Menschen zu Gute kommen.
Die Kleiderkammern der Kirchen, Hilfsorganisationen wie Caritas, Malteser, Johanniter oder das Deutsche Rote Kreuz nehmen gerne solche Spenden an. Vorsicht bei Sammelcontainern, da diese oft von kommerziellen Anbietern - teilweise illegal - aufgestellt werden. Besser die Klamotten direkt in einer Kleiderkammer oder einem Sozialkaufhaus vor Ort abgeben.

Weitere Informationen

• SWR ARD Buffet: Alte Kleider zu Geld machen
https://www.swr.de/buffet/leben/verkaufsportale-im-internet-alte-kleider-zu-geld-machen/-/id=257304/did=25407048/nid=257304/rcvcpl/index.html

• MDR: Wohin mit alten Klamotten?
https://www.ardaudiothek.de/quicktipp/wohin-mit-alten-klamotten/85539564

• RBB Kleidertauschparty
https://www.rbb-online.de/schulstunde-wieleben/unterrichtsmaterial/Leben-Fortschritt/kleidertausch_zusammen.file.html/3_C_2_Organisiert%20eine%20Kleidertauschparty.pdf

• Kleiderkammern des Deutschen Roten Kreuzes
https://www.drk.de/hilfe-in-deutschland/existenzsichernde-hilfe/kleiderkammern/

• Deutsche Kleider Stiftung
https://www.kleiderstiftung.de/startseite/

Stand: 26.04.2021 08:20 Uhr