SENDETERMIN Mi, 03.04.19 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Zu gut für die Tonne

mit Yvonne Willicks, Hauswirtschaftsmeisterin

PlayYvonne Willicks, Sven Lorig
Service: Zu gut für die Tonne | Video verfügbar bis 03.04.2020 | Bild: WDR

In jedem Lebensmittel, das produziert wird, stecken wertvolle Ressourcen - etwa 70
Liter Wasser sind beispielsweise geflossen, bis ein Apfel verzehrfertig im Supermarktregal liegt. 5000 Liter werden zur Herstellung eines Kilogramms Käse gebraucht. Doch immer noch werfen wir pro Kopf und Jahr 55 Kilogramm Lebensmittel weg. Ziel ist es, die Lebensmittelverschwendung bis 2030 um die Hälfte zu reduzieren.

Bewusst einkaufen und planen

Bereits beim Einkauf entscheiden wir über Lebensmittelabfälle. Oft kaufen wir mehr ein als wir benötigen. Jeder sinnvolle Einkauf beginnt deshalb schon zu Hause: Verschaffe Dir regelmäßig einen Überblick darüber, welche Lebensmittel noch vorrätig sind. Überlege, was in den nächsten Tagen auf dem Speiseplan stehen könnte und notiere die Zutaten, die Du dafür brauchst, zum Beispiel frische Waren wie Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch. Auch die Verwertung von Resten sollte eingeplant werden. So weißt Du genau, was und wie viel Du einkaufen musst.

Lebensmittel richtig lagern

Nach dem Einkauf sollten die meisten frischen Lebensmittel wie Milchprodukte, Fleisch und Fisch, ebenso wie Obst und Gemüse direkt in den Kühlschrank. Damit die Lebensmittel möglichst lange frisch bleiben, müssen sie in das richtige Fach geräumt werden. Kühlschränke haben mehrere Temperaturzonen. Das unterste Fach über der Schublade ist am kühlsten. Nach oben hin steigt die Temperatur an.

Kühlschrank richtig befüllen

Oberes Fach: Käse, Zubereitetes
Mittleres Fach: Milchprodukte
Unteres Fach über der Schublade: Leicht Verderbliches wie Fleisch, Fisch, Geflügel, Feinkostsalate, angebrochene Packungen
Schublade ganz unten: Obst und Gemüse (Ausnahme: kälteempfindliches Obst wie exotische Früchte oder wasserhaltiges Gemüse gehören gar nicht in den Kühlschrank)
• Tür: Eier, Butter, Milch, Dressing, Saucen, Tuben, Marmelade, Getränke

Haltbarkeitsdatum

Diese Angabe ist kein Wegwerfdatum! Bei dem Mindesthaltbarkeitsdatum handelt es sich um eine Empfehlung des Herstellers. Bis dahin garantiert er die spezifischen Eigenschaften wie Geschmack, Geruch, Farbe, Konsistenz und Nährwert. Mit Ablauf des Datums ist ein Lebensmittel also nicht automatisch schlecht. Verlasse Dich auf Deine Sinne: Wenn der Joghurt gut aussieht, riecht und schmeckt, ist er meist auch noch gut.
ACHTUNG: Das MHD gilt nur für das ungeöffnete Produkt bei korrekter Lagerung.

Verbrauchsdatum

Einige besonders leicht verderbliche tierische Produkte tragen ein Verbrauchsdatum. Ob Hackfleisch oder frisches Geflügel - ist das Verbrauchsdatum überschritten, gibt es leider nur noch eines: Ab in die Tonne damit. Sonst besteht die Gefahr einer Lebensmittelvergiftung. Gerade diese Produkte sollten unbedingt so gelagert werden wie angegeben und auch beim Transport nach Hause möglichst kühl gehalten werden.

Weitere Informationen

Lebensmittel retten für Anfänger
Warum werfen wir Lebensmittel weg und was können Sie dagegen tun? Testen Sie sich selbst.
www.zugutfuerdietonne.de/was-kannst-du-dagegen-tun/wissen-testen/lebensmittelretten-fuer-anfaenger/

Rezepte für Reste
Hier finden Sie einfache und kreative Kochideen für Übriggebliebenes
www.zugutfuerdietonne.de/praktische-helfer/rezepte-fuer-reste/

Die "Zu gut für die Tonne"-App
Aus übriggebliebenen Lebensmitteln leckere Restegerichte zubereiten: Dafür gibt es die "Zu gut für die Tonne-"App für Smartphones und Tablets. Sie enthält mittlerweile 550 Rezepte von Sterneköchen und prominenten Kochpaten wie Sarah Wiener, Johann Lafer, Daniel Brühl sowie vielen Hobbyköchen.

Die App ist kostenlos im AppStore und bei GooglePlay erhältlich.

Stand: 03.04.2019 07:07 Uhr

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.