SENDETERMIN Mi, 26.06.19 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Richtig packen

mit Purista Merk, Packberaterin

PlayPackexpertin Purista Merk,
Service: Richtig packen | Video verfügbar bis 26.06.2020 | Bild: WDR

Kleiderschrank auf, Klamotten raus, ab in den Koffer, Deckel zu. So einfach könnte Kofferpacken sein, ist es aber nicht! Schließlich sollen die Sachen knitterfrei ankommen und dann gibt es noch die Gewichtsbeschränkung am Flughafen. Was kommt mit und was bleibt zu Hause? Hier ein paar Tipps, mit welcher Technik Sie Ihren Koffer am effizientesten packen und was Sie für welche Reise mitnehmen sollten.

Die Wahl des richtigen Reisegepäcks

Beim Koffer packen gilt: Je früher Sie sich Gedanken machen, desto weniger Stress gibt es bei der Anreise. Überlegen Sie frühzeitig, was Sie für Ihre Reise brauchen:

  • Wie viele Tage sind Sie weg?
  • Mit welchem Verkehrsmittel reisen Sie an?
  • In welcher Art von Unterkunft sind Sie untergebracht?
  • Geht es ans Meer, in die Großstadt oder auf die Berghütte?
  • Wie wird das Wetter und welche Kleidung sollten Sie dafür mitnehmen?

Eine Packliste ist hilfreich

Vor der Reise gibt sie einen Überblick über das, was mitgenommen werden muss. Nach dem Urlaub dient sie als Checkliste, ob alles wieder eingepackt wurde. Gerade wenn die Reise nur ein paar Tage dauert, muss der wenige Platz im Koffer optimal ausgenutzt werden. Hier ein paar einfache Regeln für Kurzreisen mit leichtem Gepäck:

  • auf ein Unterteil kommen drei Oberteile
  • ein Paar Schuhe tragen, das andere kommt in den Koffer
  • nur gut kombinierbare Teile einpacken
  • bis zu einer Woche Urlaub höchsten zwei Paar Hosen
  • Business-Reisen: nur schwarze und weiße Kleidung (passen immer zusammen)

Wichtiger Tipp für Vergessliche: Die Last-Minute-Packliste. Alles, was bis zum Schluss zu Hause gebraucht wird, wird hier festgehalten: Zum Beispiel Handyladekabel, Zahnbürste, Fön, etc.. Kurz bevor Sie das Haus verlassen, überprüfen Sie, ob alles dabei ist.

Das richtige Gepäckstück

Bei Kurzurlauben bis zu einer Woche, reisen Sie am besten mit Handgepäck! Je kleiner der Koffer, desto geringer die Gefahr, zu viel mitzunehmen.
Bei Bahn- und Busreisen einen Rucksack oder Weekender nehmen (lässt sich flexibel verstauen).
Für Reisen mit dem Auto einen weichen Koffer oder eine Reisetasche.
Mit dem Wohnwagen: Eine Tasche, die sich von oben öffnen lässt (da zu wenig Platz ist, um alles auszubreiten).
Für den Wanderurlaub einen Wanderrucksack und fürs Flugzeug: Einen Hartschalenkoffer mit Rollen.

Pack-Helfer für den besseren Überblick

Wenn die Packliste vollständig und alles zusammengesucht und auf Bett oder Boden ausgebreitet ist geht das Kofferpacken los. Diese Pack-Helfer erleichtern das Packen:

Reise-Vakuumbeutel: Gibt es meistens im Set. Sie können ohne Staubsauger benutzt werden. Pullis, T-Shirts und Co. in den Beutel. Verschließen und anschließend langsam und ganz eng zusammenrollen. Die Luft entweicht und der Inhalt des Beutels wird ganz klein.
Kleidertaschen: Große für Schuhe, kleinere für Unterwäsche oder T-Shirts.
Mini-Kosmetikbeutel. Reise-Kosmetikbehälter: Damit Shampoo- und Duschgel-Tuben nicht den halben Koffer ausfüllen, auf abfüllbare Kosmetikbehälter zurückreifen. Es gibt Behälter in verschiedenen Größen für unterschiedliche Zwecke, wie Tiegel für Cremes und Tuben für Conditioner. Praktisch: Alle Behälter haben die richtige Größe, um sie auch mit an Bord des Fliegers zu nehmen.

Wie verpacke ich was?

Während Kleidung in Vakuumbeutel und Kleidertaschen verstaut werden, gibt es viele Dinge, die so filigran, zerbrechlich oder unförmig sind, dass sie nirgends richtig passen.

Schuhe: Um sie schmutzsicher zu verpacken, kommen sie entweder in eine Kleidertasche oder man zieht einfach eine Plastik-Duschhaube darüber. Diese nimmt kaum Platz weg und kann für die Rückreise wiederverwendet werden.

Kabel: Entweder jedes einzelne Kabel zusammenrollen und mit einem kleinen Draht fixieren, oder alle Kabel zentral in einem Zip-Beutel verstauen. Tipp: Aufgewickelte Kabel im Inneren einer leeren Toilettenpapierrolle unterbringen. Vorteil: Die einzelnen Rollen können beschriftet werden. So wissen Sie immer, wo sich welches Kabel befindet.

Schmuck: Damit Sie nicht ständig den zweiten Ohrring suchen müssen, jedes Paar in einen Knopf stecken. Große Statement-Ketten in Klarsichtfolie wickeln, damit nichts durcheinanderkommt. Filigrane Halsketten oder Armbänder durch einen Strohhalm fädeln und verschließen. Haargummis und -klammern haben die Angewohnheit, immer zu verschwinden. In einer leere Kaugummidose verstaut, wissen Sie stets, wo sie sind.

Platzsparend in den Koffer

Ist alles ausgewählt und vorbereitet, muss es nur noch in den Koffer passen. Entscheidend dabei ist die richtige Reihenfolge beim Kofferpacken:

  • An den unteren Rand des Koffers kommen: Schuhe, Kosmetikbeutel und andere schwere Dinge Vakuumbeutel und/oder Kleidertaschen schichten, so dass eine ebene Fläche nach der anderen entsteht
  • T-Shirts, Shirts und leichte Pullis einrollen und die Rollen in den Koffer stellen, um von oben sofort zu erkennen, wo sich welches Kleidungsstück befindet
  • Hosen und Pullis am Schluss im Schichtprinzip im Koffer verstauen
  • Die letzte Schicht bildet ein alter Kopfkissenbezug, er hält alles unter dem Befestigungsgurt an Ort und Stelle und wird als Schmutzwäschebeutel verwendet

Weitere Informationen

Richtig Koffer packen
www.ardmediathek.de/richtig-koffer-packen

Ratgeber Auto Reise Verkehr: Koffer packen
www.daserste.de/information/ratgeber-service/auto-reise-verkehr/sendung/swr/2012/kofferpacken-100.html

Stand: 26.06.2019 08:15 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.