SENDETERMIN Mo, 01.04.19 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Der richtige Schulranzen

mit Stephan Scherfenberg, Stiftung Warentest

PlayService: Der richtige Schulranzen
Service: Der richtige Schulranzen | Video verfügbar bis 01.04.2020 | Bild: WDR

Der richtige Schulranzen ist für Erstklässler ein wichtiger Begleiter durch die Schulzeit. Deshalb sollten Sie ganz genau hinschauen, wenn Sie zur Einschulung einen Schulranzen kaufen. Die Stiftung Warentest hat sich das Sortiment angeschaut und nennt Prüfkriterien, woran gute Schulranzen zu erkennen sind.

Tipps für den Schulranzen-Kauf

Anprobe: Probieren Sie mit dem Kind verschiedene Ranzen aus, mal mit dünnem T-Shirt, mal mit dicker Jacke. Sitzt der Ranzen stets gut? Ragt er nicht über die Schultern hinaus? Lässt er sich leicht verstellen? Hat das Kind genügend Bewegungsfreiheit – auch mit dem Kopf? Die Rückenlänge sollte einstellbar sein. So wächst der Ranzen mit.

Katzenaugeneffekt: Achten Sie darauf, dass der Ranzen am Tag und in der Nacht gut zu sehen ist. Retroreflektierende Flächen mit dem Katzenaugeneffekt erstrahlen im Dunkeln, wenn Autoscheinwerfer sie anleuchten.

Signalwirkung: Große orangefarbige oder gelbe Flächen leuchten am Tag und in der Dämmerung, wenn Autos ohne Licht fahren. Nur damit ist der Ranzen rundum sicher. Fragen Sie im Geschäft ausdrücklich nach Modellen, die die Schulranzen-Norm komplett einhalten.

Deckel: Er sollte stabil sein mit leichtgängigem Verschluss, sich weit öffnen lassen und möglichst nicht von allein zuklappen.

Stehvermögen: Leer oder vollgepackt – der Ranzen darf nicht kippen. Nehmen Sie ein paar Unterlagen zum Ausprobieren mit.

Seitentaschen: Sie sollten gut schließen und genügend Platz bieten für Trinkflasche und Brotdose.

Rückenform: Der Ranzenrücken sollte körpergerecht, nicht zu hart und gut gepolstert sein, das Polster sollte an mehreren Stellen am Rücken anliegen.

Schultergurte: Sie sollten mindestens vier Zentimeter breit und gut gepolstert sein. Riemen: Sind sie zu lang, kann das Kind darüber stolpern, wenn es den Ranzen am Griff trägt. Praktisch ist es, wenn die Riemen sich oben an den Gurten einhaken lassen.

Tragegriff: Achten Sie darauf, dass er weit genug, gut und griffig gepolstert ist. Er sollte nicht am Hals scheuern. Am besten sitzt er oben auf dem Deckel.

Weitere Informationen

Weitere, ausführliche Informationen zum Thema finden Sie im Internet unter


www.test.de/Schulranzen-im-Test-1765493-0

und im Heft test 2/2019 (Artikel Sicher zur Schule, S. 59 ff.).

Stand: 01.04.2019 09:53 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mo, 01.04.19 | 05:30 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle

Banner moma Service