SENDETERMIN Di, 30.10.18 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Sicher online einkaufen

miit Dennis Horn, Multimedia-Experte

PlayOnline-Shopping, online einkaufen, Kreditkarte
Service: Sicher online einkaufen | Video verfügbar bis 30.10.2019 | Bild: WDR

Wer sich für einen Onlineshop entscheidet, sollte checken, welches Unternehmen dahinter steckt. Dafür bietet sich ein Blick ins Impressum an: Sind Name des Anbieters, postalische Anschrift, Handelsregistereintrag und Kontaktdaten angegeben? Reine Postfach-Adressen und ein Impressum ohne Angabe von Telefonnummer und E-Mail-Adresse sind nach deutschem Recht zum Beispiel nicht erlaubt. Vorsicht kann auch bei bekannten Online-Händlern geboten sein: So ist Amazon beispielsweise eine Handelsplattform, auf der auch andere Händler Waren anbieten. Checken Sie also genau, bei wem Sie bestellen!

Gütesiegel sollen Schutz bieten

Digitale Gütesiegel, wie zum Beispiel "Trusted Shops", "TÜV SÜD s@fer-shopping", "internet privacy standards" und "EHI Geprüfter Online-Shop" sollen Sicherheit bieten. Doch Vorsicht: Sie allein stehen nicht für einen seriösen Online-Shop, denn auch hier sind Fälschungen möglich. Ansonsten lässt sich auf den Websites der Gütesiegel immer sicher nachvollziehen, welche Shops zertifiziert sind.

Bewertungen

Aufschluss geben oft auch Bewertungen anderer Nutzer. Zwar können auch diese manipuliert sein, doch wer sich in Foren, Blogs oder mittels Suchmaschinen über bestimmte Anbieter informiert, kann sich mit einer Portion gesunder Skepsis trotzdem oft ein gutes Bild machen.

Fake-Shops erkennen

Sie sehen aus wie ein richtiger Internetshop und die Produkte werden meist extrem günstig angeboten. Aus scheinbar technischen Gründen kann häufig nur per Vorkasse bezahlt werden. Doch nach der Bezahlung ist das Geld weg, denn die Ware wird nie geliefert.

Immer häufiger tauchen Fake-Shops auch als Drittanbieter innerhalb großer Onlineshops auf. Bietet ein Online-Shop ausschließlich die Möglichkeit per Vorkasse zu bezahlen, ist dies in der Regel ein Hinweis darauf, dass etwas nicht stimmt.

Einige typische Anzeichen, woran Sie einen Fake-Shop erkennen können

  • Im Browser fehlt in der Adresszeile das "https://" mit dem Vorhängeschloss
  • Es gibt kaum Kontaktmöglichkeiten und die Unternehmeridentität ist unklar
  • Das Impressum fehlt oder ist unvollständig
  • Die Kundenbewertungenauf der Internetseite sind immer "sehr gut"
  • Von mehreren Bezahlmöglichkeiten bleiben während des Bestellvorganges nur Vorauskasse, Direktüberweisung und der Versand per Nachnahme übrig
  • Der Bestellbuttonkann falsch beschriftet sein (z.B. "einkaufen" oder "weiter”)
  • Am Ende erhalten Sie keine oder nur eine ungenügende Bestellbestätigung

Seriöse Online-Shops bieten am Ende des Bestellvorgangs immer eine Zusammenfassung, die mit dem Klick auf den Button "Jetzt kaufen" bestätigt werden muss. Verzichten Sie bei Onlinekäufen möglichst auf Vorkasse. Es wird sonst schwierig, das Geld zurückzubekommen, wenn die versprochene Ware nicht geliefert wird. Die sicherste Variante ist die Bestellung auf Rechnung. Hier kann man die Ware erst unter die Lupe nehmen, bevor man die Rechnung begleicht oder das Produkt zurückschickt. Vorteil bei Bankeinzug oder Kreditkarte: Sollte die Ware nicht kommen, kann man das Geld in vielen Fällen über die Bank zurückbuchen lassen. Kommt tatsächlich nur eine Bezahlung im Voraus in Frage, wie zum Beispiel bei ebay, nutzen Sie am besten ein sicheres Online-Zahlungssystem, wie zum Beispiel Paypal. Damit können sie Online bezahlen und erhalten Ihr Geld zurück, wenn der Verkäufer die Ware nicht liefert!

Weitere Informationen

• Sicher Einkaufen und Bezahlen im Netz

https://www.sicher-im-netz.de/sicher-einkaufen-und-bezahlen-im-netz

• Welche Gütesiegel bei Onlineshops sind seriös?

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/digitale-welt/onlinehandel/trusted-shops-tuev-co-welche-guetesiegel-bei-onlineshops-sind-serioes-6740

Stand: 28.08.2019 21:28 Uhr

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.