SENDETERMIN Do., 01.09.22 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Sichere Online-Konten

mit Dennis Horn, Digitalexperte

PlayPasswort, Online-Konten, Symbolbild
Service: Sichere Online-Konten | Video verfügbar bis 01.09.2023 | Bild: WDR

Ein einfaches Passwort reicht nicht, um Daten im Internet zu schützen. Für Bankgeschäfte oder die Nutzung anderer Dienste gibt es viel sicherere Methoden zum Schutz Ihrer Online-Konten. Zum Beispiel die zusätzliche Überprüfung und Freigabe über Apps oder SMS-Nachrichten. MOMA-Digitalexperte Dennis Horn erklärt die verschiedenen Systeme und zeigt, wie Sie mit Passwort-Managern, Zugriffsbeschränkungen oder Software Ihre Online-Konten schützen können.

Wie sicher ist Zwei-Faktor-Authentifizierung?

Richten Sie eine sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung ein, wo immer sie möglich ist. Am besten ist es, dafür eine App zu nutzen, die Codes zur Freischaltung ausgibt. Das ist sicherer, als sie sich per SMS zuschicken zu lassen.

Was ist ein sicheres Passwort?

Nutzen Sie zur Sicherheit für jeden Online-Dienst bzw. -Konto ein anderes Passwort. Es sollte möglichst lang sein, Groß- und Kleinbuchstaben sowie Ziffern und Sonderzeichen enthalten. Dann müssen Passwörter auch nicht regelmäßig geändert werden, sondern erst, wenn ein Dienst Sicherheitsprobleme hat.

Empfehlenswert sind zudem Passwort-Manager wie KeePass, eine kostenfreie Open-Source-Anwendung. Passwortmanager helfen, komplexe Passwörter sicher und doch griffbereit zu haben. Passwörter öffentlich zugänglich aufzuschreiben ist nicht sicher.

Schützen Sie Rechner und Smartphones auf jeden Fall mit einem Passwort. Einrichtungen wie Fingerabdruck oder Gesichtserkennung (Face IDs) sind keine sicheren Mechanismen, sondern dienen vor allem Komfort. Sind im Regelfall aber immer noch ein besserer Schutz, als gar kein Passwort zu nutzen.

Passwörter sind nie hundertprozentig sicher, jedes ist „knackbar“. Wenn Sie kompliziertere Passwörter nutzen, steigt immerhin der Zeitaufwand dafür. Es gibt deshalb Onlinedienste, die mittlerweile neue Wege anbieten: zum Beispiel so, dass man sich beim Einloggen auf dem Computer zusätzlich über eine App auf dem eigenen Smartphone identifiziert. Banken nutzen dieses Verfahren schon länger.

Wie wichtig sind Firewall und Updates?

Die Firewall des Computer- oder Smartphone-Betriebssystems reich in der Regel als Schutz aus. Hier genügen also Bordmittel, wenn man sie auf aktuellem Stand hält und regelmäßig Updates ausführt.

Grundsätzlich ist es sehr wichtig, bei Software, die man nutzt – vor allem beim Betriebssystem (Linux, Windows, Android, macOS, iOS oder andere), die jeweils aktuellen Versionen zu installieren. Nach dem Erscheinen eines Updates empfiehlt es sich, kurz abwarten, ob es Erfahrungsberichte über eventuelle unerwünschte „Nebenwirkungen“ von neuen Versionen gibt. Das Update sollte man dann aber so schnell wie möglich installieren.

Was muss ich noch bei Online-Sicherheit beachten?

Stellen Sie beim heimischen Router auf jeden Fall eine Verschlüsselung ein (meistens WPA2), schalten Sie an allen Geräten Bluetooth aus, so lange Sie es nicht benötigen. Nutzen Sie einen Virenscanner.

Es muss nicht die superteure Software mit Abo sein. Es reichen kostenlose Programme wie Avast, auch wenn sie mitunter etwas aufdringlich darin sind, eine Pro-Version verkaufen zu wollen. Im Prinzip reicht unter Windows sogar der eingebaute Defender von Microsoft.

Weitere Informationen

• Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik: Basistipps zur IT-Sicherheit
https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/Verbraucherinnen-und-Verbraucher/Informationen-und-Empfehlungen/Cyber-Sicherheitsempfehlungen/cyber-sicherheitsempfehlungen_node.html

• SWR, Landesschau Rheinland-Pfalz: Wie wir unsere Passwörter sicherer machen (08.02.22) https://www.swrfernsehen.de/landesschau-rp/gutzuwissen/sichere-passwoerter-100.html

• Verein "Deutschland sicher im Netz" : Übersichtsseite "Basisschutz digital"
https://www.sicher-im-netz.de/basisschutz-digital

• NDR Netzwelt: Übersichtsseite
https://www.ndr.de/nachrichten/netzwelt/index.html

Stand: 01.09.2022 07:57 Uhr