SENDETERMIN Mi., 15.04.20 | 05:30 Uhr

Service: Volkskrankheit Arthrose

mit Dr. Mohsen Radjai, Facharzt für Allgemeinmedizin

Arthrose im Knie
Arthrose kann in allen Gelenken des Körpers auftreten.  | Bild: dpa

Alterungsprozess der Gelenke

Arthrose ist eine Abnutzungs- und Verschleißerscheinung der Gelenke, die mit zunehmendem Alter auftritt. Dabei wird die Knorpelschicht zwischen den Gelenkknochen abgenutzt. Laut Deutscher Rheuma-Liga leiden bis zum 55. Lebensjahr vor allem Männer an der Krankheit. Bei Älteren sind vor allem Frauen von Arthrose betroffen.

Ursachen für die Erkrankung können Verschleiß durch Überlastung bei Sport oder schwerer körperlicher Arbeit sein. Auch Vorerkrankungen oder Gelenk-Fehlstellung können zu Arthrose führen, wenn durch sie Gelenke stärker belastet und abgenutzt werden. Übergewicht kann ebenfalls – durch Überlastung der Kniegelenke – Gelenkverschleiß begünstigen.

Beschwerden bei Arthrose

Typisch bei Arthrose sind Steifheit und Gelenkschmerzen, die bei Bewegung langsam nachlassen, aber nach längerer Belastung wieder auftreten. Darüber hinaus gehören zu den Symptomen geschwollene Gelenke, die auf Druck mit Schmerzen reagieren.

Tritt der Schmerz auch im Ruhezustand auf, ist dies ein sicheres Zeichen für eine Überlastung. Dann kann eine Gelenkentzündung vorliegen. Besonders anfällig sind Knie, Hüften, Wirbelsäule, Sprunggelenk und die Finger der Arbeitshand.

Behandlungsmöglichkeiten

Die Behandlung beginnt bei der Vorbeugung: Normalgewicht halten, mit moderatem Sport die Muskulatur trainieren und dadurch die Gelenke entlasten. Achs-Fehlstellungen in Gelenken können in manchen Fällen mit medizinischen Hilfsmitteln wie spezielle Schuhzurichtungen oder Orthesen gemindert werden.

Viele Medikamente und Medizinprodukte sollen – so die Hersteller – Arthrose vorbeugen oder sich für die Behandlung von Frühformen eignen. Manche dieser, oft in den Anzeigenteilen von Illustrierten angepriesenen Produkte, sind allerdings wirkungslos. Daher empfiehlt sich vor dem Kauf solcher unterstützenden Maßnahmen eine Rücksprache mit dem Arzt, um die Wirksamkeit des Medikaments oder Hilfsmittels vorab zu klären.

Glucosamin- und Chondroitinsulfat: Auch die Einnahme der Wirkstoffe Glucosamin- und Chondroitinsulfat soll Studien zufolge keine positiven Effekte auf Gelenkknorpel haben. Spritzen mit Hyaluronsäure sind jedoch umstritten und wirken allenfalls schmerzlindernd, so die Stiftung Warentest. In ihrem Bericht hält sie zudem fest, dass die Spritzen in manchen Fällen unerwünschte Wirkungen wie Überempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen können.

Operationen: Schlägt konservative medizinische Behandlung nicht an, können Operationen helfen: Eine Korrektur von Gelenk-Fehlstellungen beispielsweise kann das Voranschreiten der Arthrose verhindern. Nur in Einzelfällen bei meist jungen Patienten sind Knorpeltransplantationen möglich.

In fortgeschrittenen Fällen von Arthrose können künstliche Gelenke eingebaut werden. Hier werden am häufigsten Knie- und Hüftgelenke ersetzt, aber auch Schulter-, Ellenbogen- oder Sprunggelenke. Diese Kunstgelenke halten zehn bis 20 Jahre und erlauben schmerzfreie Gelenkbewegungen. Die Behandlung sollte vom Orthopäden betreut werden.

Weitere Informationen

• NDR – Die Ernährungs-Docs: Wie die richtige Ernährung bei Arthrose hilft (20.1.20) https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Arthrose-erkennen-und-behandeln,arthrose148.html

• rbb Praxis: Arthrose - Was hilft gegen Folgen von Gelenkverschleiß? (15.1.20)
https://www.rbb-online.de/rbbpraxis/archiv/20200115_2015/arthrose-knie-therapie-spritze-salbe-akupunktur.html

• Verein Deutsche Rheuma-Liga: Arthrose
https://www.rheuma-liga.de/rheuma/krankheitsbilder/arthrose#c6741

Selbsthilfeforum von Betroffenen
http://www.deutsches-arthrose-forum.de/

• Gelenkspritzen bringen mehr Schaden als Nutzen (30.11.2017)
https://www.test.de/Arthrose-Gelenkspritzen-bringen-mehr-Schaden-als-Nutzen-5256873-0/

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie DGOU: Stellungnahme zur Behandlung von Arthrose mit Hyaluronsäure (18.2.2016)
https://dgou.de/news/news/detailansicht/artikel/zur-arthrose-therapie-mit-hyaloronsaeure/

• Selbsthilfeportal Betroffener: Deutsches Arthrose-Forum
http://www.deutsches-arthrose-forum.de/portal/rel00a.prod/deutsches-arthrose-forum/stat/portal/main.html

Stand: 19.05.2020 23:39 Uhr