SENDETERMIN Mi., 03.08.22 | 05:30 Uhr | Das Erste

Livemusik: Ray Dalton

Neue Single "The Best Is Yet To Come"

PlayRay Dalton
Livemusik: Ray Dalton | Video verfügbar bis 03.08.2023 | Bild: WDR

Von Anfang an ein Großer

Als Kind sang Ray Dalton in einem Gospel-Chor, mit dem er die ganze Welt bereiste. Irgendwann schrieb ihn Produzent Ryan Lewis über Facebook an. Da war Ray 19. Aus der Zusammenarbeit entstand der Platin-Superhit „Can’t Hold Us“. Das nächste Projekt "Don’t Worry" mit Madcon brachte direkt den nächsten Charthit hervor. Seither räumt Ray Dalton solo die internationalen Charts mit seinen selbst geschriebenen Hits ab. "In My Bones" 2020 war das mit bisher 94 Millionen Streams dickste Ding.

Von Mama inspiriert

Ray Daltons neuer Sommerhit „The Best Is Yet To Come“ erinnert den US-amerikanischen Sänger stark an seine Mama. Die hat dem 31-Jährigen als Kind oft gesagt: „Mein Junge, an manchen Tagen wirst du es falsch machen. Wenn sich jeder kleine Schritt schwer anfühlt, musst du weitermachen. Das Beste kommt noch." Ray Dalton verlor seine Mutter früh. Sie starb, als er 16 war. „Der Tod meiner Mutter hat mein Leben wirklich geprägt und prägt es immer noch. Sie ist in meinem Herzen, wenn ich singe und Lieder schreibe“, sagt der Star. Der Musiker lebt seit dem Tod seiner Mama ganz bewusst und nimmt die vielen Erfolge, die er in den letzten Jahren hatte, nicht als selbstverständlich.

Team- statt Tennisplayer Früher hat Ray Dalton als Tennistrainer gearbeitet, den Tennissport liebt er bis heute. Irgendwann tauschte er den Schläger gegen ein Mikro. Zum Glück! Trotz seiner erfolgreichen Solo-Karriere arbeitet der Sänger immer wieder mit anderen Künstlern zusammen, u.a. mit Felix Jaehn und Alvaro Soler. Mit Soler brachte er vergangenes Jahr den Hit "Manila" raus. Jetzt hat Ray Dalton seine nächste Single am Start: "The Best Is Yet To Come".

Ray Dalton mit "The Best Is Yet To Come" – live auf der MOMA-Bühne!

https://www.raydalton.com

Stand: 03.08.2022 14:06 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.