SENDETERMIN Mi., 10.06.20 | 05:30 Uhr | Das Erste

Hausmusik: Adel Tawil

Gestrandet am Roten Meer

PlayAdel Tawil & Band
Hausmusik: Adel Tawil | Video verfügbar bis 10.07.2020 | Bild: WDR

Gestandet in Ägypten

Adel Tamil war bei seiner Familie in Ägypten, um neue Songs zu schreiben, als das Coronavirus die Welt auf den Kopf stellte. Seine Produzenten nahmen den ersten Flieger zurück in die Heimat. Adel blieb im Haus seiner Eltern in El Gouna, bis keine Flüge nach Deutschland mehr gingen. Jetzt hat er Zeit für Dinge, die er immer schon mal tun wollte.

Die Erfolgsmaschine

Es begann mit einer Boyband und ging weiter als Teil des Erfolgsduos "Ich + Ich" mit Annette Humpe. 2013 startete Adel Tawil solo durch.
Das aktuelle Album "Alles lebt" erzählt von den glücklichen Momenten. Und von Schicksalsschlägen, Alltagsrassismus, harten Trennungen und einem schweren Verkehrsunfall.

Der brachte Adel zum Umdenken: Schluss mit Motocross, nicht mehr mit 250km/h über die Autobahn rasen. Verantwortung übernehmen. Vater sein. “Ich glaube, ich bin dafür schon gemacht, also ich bin schon ein lustiger Papa, der auch jede Situation einfach gelassen hinnimmt" , sagte Adel Tawil, der Privates weitgehend aus der Öffentlichkeit raushält.

Jetzt erst recht

Die neue Single heißt "1000 gute Gründe". 1000 gute Gründe, jeden Tag so zu leben, als sei er der letzte, einem anderen Menschen zu zeigen, wie wertvoll er ist. Eine Liebeserklärung, die das Leben feiert. Erst recht in Zeiten von Corona.

Adel Tawil mit "1000 gute Gründe". Hausmusik aus Ägypten exklusiv im MOMA!

Stand: 10.06.2020 11:13 Uhr

8 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.