SENDETERMIN Mi., 12.05.21 | 05:30 Uhr | Das Erste

Hausmusik: Jendrik Sigwart

Mit Glitzerukulele zum Eurovision Song Contest

PlayJendrik
Hausmusik: Jendrik | Video verfügbar bis 12.05.2022 | Bild: WDR

Eigenhändig hat Jendrik sein Lieblingsinstrument mit über 4000 Strasssteinchen beklebt, damit es beim ESC glitzert! Schließlich erfüllt sich sein großer Traum: Der 26jährige Hamburger vertritt Deutschland beim Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam.
Mit guter Laune und ernster Botschaft will er das Publikum in ganz Europa überzeugen. Er hat das Anti-Hass-Lied "I don’t feel hate“ geschrieben und dazu mit Freunden ein knallbuntes Video in Eigenregie produziert.

Singen, Tanzen, Steppen

Lampenfieber kennt Jendrik nicht, er ist es gewohnt, auf der Bühne zu stehen. Der Musicaldarsteller hat bereits in Produktionen wie "Grease", "Berlin, Berlin" und "Wahnsinn!" mitgewirkt. Schon als Kind spielte er Gitarre und Klavier, besuchte in der Grundschule die Musical-AG. Als seine Schwester eine Ukulele zum Geburtstag bekam, hatte Jendrik Sigwart sein Lieblingsinstrument gefunden.

Ein Lebenstraum

Bei einigen ESC-Partys wuchs in Jendrik der Wunsch: "Da will ich eines Tages hin!" Die Pandemie beschleunigte im vergangenen Sommer den Prozess, als seine Musical-Engagements ausfielen. Da nahm er seine Ukulele, komponierte ein Lied, überzeugte damit zwei Jurys und ließ über 150 andere Bewerberinnen und Bewerber hinter sich. Jendriks Kommentar: "Es ist ein Traum! Den ESC kann ich also abhaken auf der Wunschliste meines Lebens."

Interview kurz vor der Abreise

Unmittelbar vor seiner Abreise nach Rotterdam stellt Jendrik im bei uns im MOMA sein Lied in der Hausmusik-Version vor und verrät, ob er so kurz vorm Wettbewerb wirklich noch kein Lampenfieber hat.

Jendrik Stigwart mit seinem ESC-Song "I Don’t Feel Hate". Exklusive MOMA-Hausmusik-Version!

https://www.eurovision.de/teilnehmer/Jendrik-Portraet-des-deutschen-ESC-Kandidaten-2021,deutschland1624.html

Stand: 12.05.2021 09:32 Uhr

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.