SENDETERMIN Di., 13.04.21 | 05:30 Uhr | Das Erste

Hausmusik: Milow

Neue Single "ASAP"

PlayMilow
Hausmusik: Milow | Video verfügbar bis 13.04.2022 | Bild: WDR

Produktiv in der Corona-Zeit

Dass er Hits schreiben kann, hat Milow in den letzten Jahren immer wieder bewiesen. Und so hat der belgische Musiker den Lockdown gut genutzt: neue Songs schreiben und aufnehmen. Nach dem Sommerhit "Whatever It takes" und "First Day Of My Life" heißt seine aktuelle Single "ASAP".

Es ist ein typischer Milow-Song geworden: mit Gitarre und Gute-Laune-Beats. Im Lockdown hat Milow schon so viele Songs geschrieben, dass sie für ein komplettes Album reichen, sagt er. Es soll Anfang 2022 erscheinen. Im Sommer hofft er auf einige Open-Air Konzerte, um das direkte Feedback der Fans zu seinen neuen Songs endlich zu spüren.

Star ohne Starallüren

Milow hat ein Gespür für Ohrwürmer und neue Sounds. Auch deshalb ist er seit rund 15 Jahren mit seinen englischsprachigen Songs und Alben in den europäischen Charts so erfolgreich. Spätestens seit 2008 mit "Ayo Technology“, einem Cover des Songs von 50 Cent und Justin Timberlake, sind Milow und seine Musik international bekannt.

Es folgten Hits wie „You And Me (In My Pocket)“ und „Howling At The Moon“. Der Belgier mit Zweitwohnsitz in Los Angeles wuchs in einer musikalischen Familie auf, lernte Akkordeon, Klavier und Gitarre. Die Gitarre ist mittlerweile sein ständiger Begleiter. Trotz großer Erfolge hat sich Milow seine Lässigkeit und Unaufgeregtheit bewahrt.

Milow mit "ASAP"! Exklusive MOMA-Hausmusik-Version!

Stand: 13.04.2021 09:16 Uhr

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.