SENDETERMIN Mi., 20.01.21 | 05:30 Uhr | Das Erste

Hausmusik: Ray Dalton

Neue Single "Don’t make me miss you"

PlayRay Dalton
Hausmusik: Ray Dalton | Video verfügbar bis 20.01.2022 | Bild: WDR

Mit den Großen angefangen

Ray Dalton hat zwei große Leidenschaften: Singen und Tennisspielen. Mit sechs Jahren sang er bereits im Chor und blieb der Gospel- und Chormusik auch noch gegen Ende seiner Schulzeit treu. Parallel machte Ray erst als Tennisspieler und später auch Trainer auf sich aufmerksam.

Mit Anfang 20, vor knapp zehn Jahren, fiel dann die Entscheidung für die Musikerlaufbahn. Der bekannte Produzent Ryan Lewis fragte an, ob Ray mit ihm und dem Rapper Macklemore an einem Song arbeiten wolle. Gesagt – getan. Ray Dalton sang den Refrain im Welthit "Can’t hold us" und legte damit den Grundstein für seine Musikerkarriere.
Zwar produzierte Ray von da an auch eigene Songs, doch den nächsten Volltreffer landete er mit seinem Gesangsbeitrag zu "Don’t worry" des norwegischen Duos Madcon.

Groß geht’s weiter

Die Frage war also nicht ob, sondern wann Ray Dalton seinen ganz eigenen Hit schrieb. Mit "In my bones“ gelang ihm das 2020 auch: über 75 Millionen Streams, dazu vorderste Plätze der Airplay Charts in verschiedenen Ländern Europas – natürlich auch in Deutschland.

Und sogleich folgt die nächste Single mit "Don’t make me miss you". Ray Dalton zu seinem Song über unerfüllte Liebe: " 'Don’t make me miss you' ist wie ein Liebesbrief an die Person, von der man nicht genug bekommen kann, aber bei der man eigentlich ganz genau weiß, dass es am Ende nicht funktionieren wird. Ich nenne diesen Song auch meine Lovestory-Hymne, weil ich mich sehr oft in genau dieser Position wiederfinde.“

Großes Tennis

Ray ist mit Ende 20 schon sehr erfolgreich im Musikgeschäft. Mit seinem neuen Song "Don’t make me miss you" lässt der US-Amerikaner tief in seine Seele blicken und schafft es trotz aller Trauer und Schwermut, gute Laune zu verbreiten. Schließlich sei es doch die wichtigste Party überhaupt, wenn man das Leben feiere.
Wie gut, dass Ray damals die Karriere als Tennistrainer gegen eine als Sänger und Songwriter eingetauscht hat. Denn wie sagen seine Landsleute so schön: "The best is yet to come".

Ray Dalton mit "Don’t make me miss you". Exklusive MOMA-Hausmusik-Version!

https://www.raydalton.com

Stand: 20.01.2021 10:37 Uhr

6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.