SENDETERMIN Fr., 11.12.20 | 05:30 Uhr | Das Erste

Hausmusik: Rea Garvey

Neues Album von Deustchlands erfolgreichstem Iren und Herrenduttträger

PlayTalk: Rea Garvey
Talk: Rea Garvey  | Video verfügbar bis 11.12.2021 | Bild: WDR

Ispiration Sehnsichtsort

"Hy Brasil“ ist der Name einer sogenannten Phantominsel, die angeblich im sechsten Jahrhundert vor Irland entdeckt wurde, aber in Wirklichkeit nie existierte. Dieser mystische Ort hat Rea Garvey zu seinem neuen Album "Hy Brasil“ inspiriert.
Nach seinem letzten Album fühlte sich Rea Garvey in seinem musikalischen Schaffen nicht mehr wohl. "Manchmal merkt man als Künstler, dass man fast ein wenig vergessen hatte, wie viel unbändige Freude der kreative Prozess schenkt." Um positiv geladene Musik zu machen, musste er selbst erst wieder zum Kern seiner Motivation zurückfinden: "Bei der Arbeit an "Hy Brasil" habe ich meine Nähe und Liebe zum Musikmachen wiederentdeckt." Unüberhörbar in den 14 Powersongs.

Durchbruch mit Reamonn

Mit der Single "Supergirl" im Jahr 2000 gelang der Durchbruch. Der Song wurde zum Riesenhit und vielfach gecovert. Innerhalb weniger Jahre veröffentlichte die Band fünf Alben, die alle in den Top Ten landeten. 2010 löste sich die Band nach elf Jahren auf. Der Start für Rea Garveys erfolgreiche Solo-Karriere. Mittlerweile ist der Ire als Coach und Juror auch fester Bestandteil der Castingshow "The Voice of Germany" und hat sich dadurch eine noch größere Fangemeinde aufgebaut. Rea Garvey will unbedingt wieder live spielen. 2021 ist eine große Deutschlandtour angedacht.

Stand: 11.12.2020 08:48 Uhr

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.