SENDETERMIN Di, 19.02.19 | 05:30 Uhr | Das Erste

Livemusik: Mary Roos

Aktuelles Album "Abenteuer Unvernunft"

PlaySong: Mary Roos
Livemusik: Mary Roos | Video verfügbar bis 19.02.2020 | Bild: WDR

Neues Album "Abenteuer Unvernunft"

"Ich habe mir immer gewünscht, ne schrille Alte zu werden und bin’ s geworden!" , stellt Mary Roos humorvoll fest. Ihr 60. Bühnenjubiläum hat sie hinter sich, ihren 70. Geburtstag auch. Neue Herausforderungen nimmt die Sängerin gerne an: im März setzt sie ihre erste Solotour durch große Hallen fort.

Und kündigte doch jüngst das Ende ihrer Musik-Karriere an. Mary Roos tritt ab. Darüber wollen wir natürlich mit der Schlagerikone sprechen.

Neue Lieder und alle großen Hits

"Abenteuer Unvernunft" ist der Titel ihres jüngsten Albums und gleichzeitig das Motto ihrer aktuellen Tour, bei der sie neue Songs und große Hits präsentiert. Französische Chansons gehören genauso dazu wie ihr Klassiker "Nur die Liebe lässt uns leben" in einer neuen Version. Den Song interpretiert sie im virtuellen Duett gemeinsam mit Mark Forster, den sie in der Sendung "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" kennenlernte.

Grand Prix und Eurovision Song Contest

Mit "Nur die Liebe lässt uns leben" vertrat Mary Roos 1972 Deutschland beim Grand Prix d’ Eurovision de la Chanson und landete auf dem dritten Platz. Zwölf Jahre später war sie mit "Aufrecht geh’n" erneut dabei. Auch beim Eurovision Song Contest, wie die Veranstaltung heute heißt, ist sie keine Unbekannte: Erst im vergangenen Jahr war sie Präsidentin der deutschen ESC-Jury und hatte Mitgefühl für die Kandidaten. "Ich weiß, wie aufgeregt man vor diesem wichtigen Auftritt ist."

Immer Neues wagen

Ein Comeback hat es bei Mary Roos nie gegeben. Sie war immer da. Früher hat sie mit Michael Holm, Giorgio Moroder und Dieter Bohlen gearbeitet. Heute gehören zu ihren Songschreibern auch viele junge Künstler wie Johannes Oerding.

Erst nach ihrer Entscheidung für einen Song will Mary Roos wissen, wer ihn geschrieben hat, um offen für Neues zu bleiben. Aus Erfahrung weiß sie: "Wenn man nichts wagt, wird auch nichts passieren".

Mary Roos mit "Zu schön, um wahr zu sein". Live im MOMA!

Stand: 20.02.2019 13:33 Uhr

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.