SENDETERMIN Fr, 04.10.19 | 05:30 Uhr | Das Erste

Livemusik: Sido feat. Johannes Oerding

Neues Album "Ich & keine Maske"

PlaySido, Johannes Oerding
Talk: Sido und Johannes Oerding | Video verfügbar bis 04.10.2020 | Bild: WDR

Vom Gangsta zum Familienrapper

Sido war der Mann mit der Totenschädel-Maske, der vom Gangsterleben in seinem Viertel rappte. "Mein Block" machte ihn zum Star, 15 Jahre ist das her. Seine ehrlichen Texte, von Fans verehrt, beschäftigten damals den Jugendschutz. So fing alles an. Jetzt erscheint das achte Album des mittlerweile 38jährigen. Schon der Titel "Ich & keine Maske" verrät, dass sich Sido verändert hat.

Streetcredibility

Ohne Vater aufgewachsen im rauen Märkischen Viertel in Berlin, sah Paul Würdig, wie Sido bürgerlich heißt, als Teenager keine Zukunftsperspektive. "Irgendwann fängst du zwangsläufig an, Scheiße zu bauen. Das ist ein Teil meiner Vita, aber ich schmücke mich nicht damit", sagt er heute. Seine Vergangenheit hilft ihm, glaubwürdig zu bleiben, auch wenn sich sein sozialer Status längst gewandelt hat. Zwar kann Sido nicht mehr texten, wie krass es in seinem Viertel zugeht - mittlerweile wohnt der Künstler beschaulich auf dem Land. "Aber wenn ich davon spreche, wie schwer es in dem Viertel ist, aus dem ich komme, ist das immer noch glaubwürdig", meint er.

Authentisch bleiben

Sido sagt unumwunden, wie die Dinge sind. Dass er mittlerweile 38 und Familienvater ist, immer noch gern Musik macht. "Denn keiner macht es so wie Papa. Weil keiner hier so gemacht ist, so wie Papa" textet er gewohnt selbstbewusst auf seinem neuen Album "Ich & keine Maske". Künstler wie Monchi von Feine Sahne Fischfilet, Casper und Johannes Oerding featuren ihn.

Mainstreamkarriere

Berührungsängste kennt Sido nicht. "Ich bin bei Stefan Raab im Wok eine Bobbahn heruntergefahren, weil ich Bock darauf hatte", erklärt der Musiker einen von vielen Showauftritten, die nicht jeder Vollblutrapper absolviert hätte. Sido war in Deutschland und Österreich auch Juror diverser Castingshows, arbeitete als Schauspieler und betrieb Tattoo-Studios. Ganz bürgerlich heiratete er die Moderatorin Charlotte Würdig, mit der er zwei Söhne hat. Von seinem ersten Nummer Eins Hit "Astronaut" gemeinsam mit Andreas Bourani erfuhr Sido am Geburtstag seines Sohnes, als die ganze Kita auf der Hüpfburg im Garten sprang. Die Nachricht über seinen bislang größten Erfolg realisierte Sido erst am Abend.

Sido feat. Johannes Oerding mit "Pyramiden" und Sido solo mit "Tausend Tattoos". Live im MOMA!'

Stand: 29.10.2019 06:16 Uhr

17 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.