SENDETERMIN Do., 17.03.22 | 05:30 Uhr | Das Erste

Hausmusik: Moncrieff

“Neo-Noir Soul” aus London

PlayMoncrieff
Hausmusik: Moncrieff | Video verfügbar bis 17.03.2023 | Bild: WDR

Er hat hat den Soul in der Stimme! Deshalb holte Adele ihn in ihren Background Chor. Elton John und Avicii feierten ihn – Viele Jahre hat Moncrieff eher zurückgezogen an seinem Songwriting gefeilt. Jetzt hängt der Pophimmel für ihn voller Sterne.

Von Irland nach London

Chris Breheny alias Moncrieff ist im irischen Waterford geboren. Innerhalb kurzer Zeit muss er als Teenager zwei harte Schicksalsschläge verkraften: Sein Bruder und seine Schwester starben. Der Verlust der Geschwister drohte, ihn aus der Bahn zu werfen. Halt fand er in der Musik. Chris ging nach London und wurde Moncrieff. Im Rückblick sagt er: “Ab dem Punkt schrieb ich einfach nur Songs: Ich konzentrierte mich voll darauf, um herauszufinden, wer ich bin, was ich sagen will.“

Aktuelle Single "Warm"

Seine aktuelle Single bringt den 28jährigen nicht nur in die Top 10 der UK Charts, sondern auch in die deutschen Radios. "Warm" sei sein "erster richtiger Lovesong", sagt Moncrieff. Doch "Warm" ist mehr als eine Liebesgeschicht. Es ist eine Geschichte über das, was im Leben wirklich zählt.

Moncrieff und seine exklusive MOMA-Hausmusik-Version von "Warm" !

https://www.facebook.com/MoncrieffMusic/

Stand: 17.03.2022 09:45 Uhr

14 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.