INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: 89/09: Mein Kalender der Gefühle: Widerständische Popkultur

09.06.09 | 03:34 Min. | Verfügbar bis 09.06.2025

Juni 1989 in Ost-Berlin die Rockband "Herbst in Peking" erhält Auftrittsverbot.Ihr Sänger Rex Joswig rief von der Bühne zu einer Schweigeminute für die Opfer des Massakers auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking auf.Der Name der Band ist wie der Titel eines Roman des Franzosen Boris Vian, der die Punks begeisterte mit Peking hatte das nichts zu tun - eher mit Widerstand gegen die Lebensumstände in der DDR. Ihre Texte eckten an, doch lange Zeit durften sie trotzdem auftreten.Das änderte sich im Juni 1989. Der Kulturstadtrat in Ost-Berlin sprach ein Auftrittsverbot aus. Das bedeutete für "Herbst in Peking" keine Auftritte und kein Geld mehr. Nach der Flucht in den Westen 3 Monate später, gelang ihnen der Wende-Hit "Bakschischrepublik".

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.