INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Linnemann fordert europäischen Emissionshandel

12.07.19 | 03:56 Min. | Verfügbar bis 12.07.2020

Unions-Fraktionsvize Carsten Linnemann (CDU) hat sich in der Diskussion um eine CO2-Bepreisung skeptisch gegenüber steuerlichen Maßnahmen gezeigt und stattdessen einen Emissionshandel auf europäischer Ebene gefordert. "Ich bin für den Emissionshandel, ich bin dafür, dass wir auf die europäische Ebene gehen. Wir haben bereits ein Konzept, und das sollten wir ausweiten." Der europäische Emissionshandel sei das richtige Instrument. "Und wenn die Länder nicht sofort mitmachen, dann sollten wir vorangehen mit einer Koalition der Willigen", sagte der Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung von CDU und CSU. Eine derzeit diskutierte CO2-Steuer von 8 bis 10 Cents mehr pro Liter Benzin werde hingegen nach seiner Überzeugung "keine Lenkungswirkung" entfalten. Die Politik werde die Steuer nach drei oder vier Jahren dann noch einmal erhöhen, was "nicht für Akzeptanz" bei der Bevölkerung sorge, warnte Linnemann.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.