INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Unions-Haushaltsexperte: Zehn Milliarden für November waren bereits eingeplant

30.10.20 | 03:52 Min. | Verfügbar bis 30.10.2021

Bei den zehn Milliarden Euro, die die Bundesregierung im kommenden Monat als Corona-Überbrückungshilfe ausgeben will, handelt es sich nicht um zusätzliches Geld, das neu bewilligt werden muss, erklärte der haushaltspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag Eckhardt Rehberg (CDU). "Diese zehn Milliarden Überbrückungshilfe – und ich glaube, es ist wichtig, wenn der Staat sagt, ihr müsst schließen, dass wir dann eine Kompensation schaffen – das ist kein zusätzliches Geld. Wir hatten 25 Milliarden im zweiten Nachtragshaushalt für Überbrückungsprogramme für Unternehmen. Und davon sind noch gute zwanzig Milliarden vorhanden. Für dieses Jahr ist das kein zusätzliches Geld“, betonte Rehberg.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.