INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Wadepuhl: Merkel wird Menschenrechtsverletzungen in Hongkong ansprechen

06.09.19 | 04:38 Min. | Verfügbar bis 06.09.2020

Johann Wadepuhl, CDU, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, geht davon aus, dass Kanzlerin Merkel bei ihrem Besuch in China die Menschenrechtsverletzungen und die Proteste in Hongkong ansprechen wird. Merkel habe in China sehr starke Position. "Sie wird es intern machen, klar und deutlich", sagte Wadepuhl. Zum Versuch Chinas, auch auf deutsche Demokraten Druck auszuüben, sagte Wadpuhl:“ Wir müssen auf unsere Rechte pochen. Aber China ist für uns wichtig, unser wichtigster Handelspartner. Insgesamt 200 Milliarden Euro setzen wir um. Für viele Unternehmen, damit für viele Menschen und Familien in Deutschland, ein wichtiger Handelspartner, eine Lebensgrundlage, auf die wir nicht verzichten können. (...) China ist auf uns angewiesen. Das wissen die Chinesen."

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.