INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Altmaier: "Wir brauchen mehr Ludwig Erhardt"

15.10.19 | 03:52 Min. | Verfügbar bis 15.10.2020

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sieht trotz der aktuellen Wirtschaftsschwäche keine Notwendigkeit für ein Konjunkturprogramm. Die Lage der Wirtschaft sei derzeit nicht einheitlich schlecht, sagte der CDU-Politiker am Dienstag in der ARD. Während das Handwerk wachse, leide die Exportwirtschaft. "Deshalb brauchen wir kein Konjunkturprogramm, aber wir brauchen mehr Ludwig Ehrhardt. Wir müssen bereit sein, Bürokratie abzubauen. Wir müssen bereit sein, Steuern zu senken, damit das dann wieder reinvestiert werden kann in die Unternehmen." Vor allem der Mittelstand müsse entlastet werden, forderte Altmaier. Andere Länder wie die USA hätten dies längst getan. Die aktuelle Krise in Deutschland sei im wesentlichen bedingt durch die Krise der Automobilwirtschaft, die Fehler gemacht habe. Die Zulieferer aus dem Mittelstand müssten dafür büßen. "Deshalb müssen wir die Körperschaftssteuer reformieren, und wir brauchen einen Steuerdeckel für den Mittelstand, dass es nicht mehr als 25 Prozent am Ende sind, die bezahlt werden."

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.