INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Flüchtlingsabschiebungen in der Türkei

20.08.19 | 01:47 Min. | Verfügbar bis 20.08.2020

Rund 3,6 Millionen Syrer leben in der Türkei. Das hat lange gut funktioniert, weil man die Syrer in ihrem täglichen Leben hat machen lassen: arbeiten, wohnen - oftmals alles schwarz und schlecht bezahlt. Seit Sommer 2018 erlebt die Türkei eine Wirtschaftskrise – hohe Inflation, Arbeitslosigkeit und eine schwächende Lira. die Stimmung in der Bevölkerung wendet sich seitdem gegen die Syrer. Die Opposition nutzte das bei den letzten Wahlen geschickt für sich, so dass die eigentlich Syrer-freundliche Regierung nun hart durchgreift, vor allem in Istanbul, wo man die letzte Wahl verloren hatte. Bis zum 20.08.19 müssen alle Syrer, die nicht in Istanbul registriert sind, die Stadt verlassen. Das trifft geschätzt rund 400.000, viele haben sich in den letzten Jahren ein Leben aufgebaut und stehen nun erneut vor dem Nichts.