INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: FDP: Fraktionsvize Lambsdorff sieht Rückhalt für Lindner

07.02.20 | 05:17 Min. | Verfügbar bis 07.02.2021

Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion Alexander Graf Lambsdorff, sieht vor der Vertrauensfrage des Parteichefs Christian Lindner die Führungsfrage innerhalb der FDP nicht in Gefahr. Lindner habe rechtzeitig und richtig reagiert, betonte Graf Lambsdorff. „Lindner hat mein Vertrauen“, stellte er klar. Gleichwohl sei die Situation angesichts der Lage in Thüringen schwierig. „Die Menschen schütteln den Kopf. Ich kann das ja auch verstehen. Wir waren ja in der FDP gerade auch in den westlichen Bundesländern in Hamburg, Bayern, auch in Nordrhein-Westfalen, überrascht und auch ein bisschen entgeistert über das, was da in Thüringen passiert ist. Ich bin sehr froh, dass Christian Lindner es gelungen ist, den Thomas Kemmerich jetzt zum Rücktritt zu bewegen. Ich glaube, der Schaden wird dann repariert. Und ich hoffe, er bleibt nicht zu lange.“   Was in Thüringen passiert sei, sei eine eigene Entscheidung des Landesverbandes gewesen. „Das war ein Fehler, und dieser Fehler wird jetzt zurückgedreht.“ Kemmerich habe definitiv nicht Rückendeckung von Lindner gehabt, sagte Graf Lambsdorff. „Christian Lindner hat ausdrücklich gewarnt vor dieser Geschichte.“ Die Perspektive sei in Thüringen zudem schlecht gewesen, weil man mit fünf FDP-Abgeordneten nicht habe regieren können. Mit der CDU seien es 26, aber insgesamt habe der Landtag 90 Abgeordnete. Der thüringische Landesverband habe aber gesagt: „Wir entscheiden das alleine. Haltet euch da raus.“