INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Neuerungen im Mieterschutzgesetz

05.09.18 | 01:27 Min. | Verfügbar bis 05.09.2019

Künftig muss der Vermieter bei einer Neuvermietung den letzten Mietvertrag und damit den letzten Mietpreis offenlegen. Das soll unkontrollierten Mieterhöhungen vorbeugen und die Mietpreisbremse kontrollierbar machen. Die Mietpreisbremse gilt aber weiterhin nur für Bestandswohnungen, nicht bei Neubauten oder kernsanierten Objekten. Saniert ein Vermieter sein Haus, kann er die Kosten auf die Mieter umlegen. Künftig dürfen dafür nicht mehr 11 sondern nur noch 8 Prozent auf die Miete aufgeschlagen werden.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.