INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Trittin fordert Bundesregierung auf zu handeln

10.07.20 | 04:27 Min. | Verfügbar bis 10.07.2021

Das neue "Sicherheitsgesetz" der chinesischen Regierung für die Sonderverwaltungszone Hongkong stößt auf heftige Kritik. Jürgen Trittin (Grüne) sieht die Bürgerrechte in Gefahr und fordert die EU und die deutsche Regierung auf, zu handeln: "Die Europäische Union sollte ihre Schengen-Grenzen gerade für junge Menschen aus Hongkong für Stipendien, für Arbeitserlaubnisse öffnen. Wir müssen den Menschen eine Chance geben, da rauszukommen." Mehrere Staaten Menschen hatten bereits angekündigt Menschen aufzunehmen, die Hongkong verlassen wollen. So haben Australien, Taiwan und vor allem Großbritannien angekündigt, ihre Einwanderungsregeln entsprechend zu lockern. Außerdem legte nach Kanada auch Australien seine Auslieferungsvereinbarung mit Hongkong auf Eis.