INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Despressions-Patient: Voruntersuchung ist zusätzliche Hürde

12.12.18 | 03:46 Min. | Verfügbar bis 12.12.2019

Uwe Hauck musste ein Jahr auf einen Termin beim Psychotherapeuten warten. Eine sehr lange Zeit für den Depressions-Patienten, in der sich seine Erkrankung stetig verschlechterte. Der aktuelle Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Spahn, eine zusätzliche Voruntersuchung vor Bewilligung von Therapien einzuführen, hält Uwe Hauck für "überflüssig". Für die Betroffenen bedeutete dies eine zusätzliche Hürde, denn "psychische Erkrankungen hat man nicht“. Darüber zu sprechen falle deshalb besonders schwer. Das Spahn-Modell verlangt mindestens zwei Gespäche, bevor Patienten einen Therapieplatz bekommen können.

6 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.