INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Service: Aktuelle Corona-Rechtslage

26.10.20 | 03:16 Min. | Verfügbar bis 26.10.2021

Was bedeutet die Maskenpflicht? In Geschäften, im ÖPNV oder Zügen, in Schulen, Restaurants, öffentlichen Einrichtungen und an vielen anderen Orten gilt schon länger eine Maskenpflicht. Bei steigenden Infektionszahlen kann sie auf andere Bereiche wie Fußgängerzonen ausgeweitert werden. Wer gegen die Maskenpflicht verstößt, muss mit einem Bußgeld von mindestens 50 Euro rechnen. In manchen Bundesländern liegt es darüber: in Niedersachen zum Beispiel bei bis zu 150 Euro, in Bayern in der Regel bei 250 Euro und in Berlin bei bis zu 500 Euro. Als „Maske“ gelten Mund-Nasen-Bedeckungen, die sich eignen, Virenausbreitung durch Tröpfchenpartikel zu verhindern. Neben medizinischen Schutzmasken zählen dazu auch so genannte Alttagmasken, und, falls nicht anders angegeben, auch ein Schal. Gesichtsvisiere sind nicht überall erlaubt: in Bayern, Hamburg, Rheinland-Pfalz oder Niedersachen gelten sie nicht als Masken, in Hessen schon (allerdings keine so genannten Halbvisiere, die nur einen Teil des Gesichts abdecken).