Weltspiegel – Auslandskorrespondenten berichten

Weltspiegel-Podcast

Weltspiegel-Podcast (125): Wohnen ohne Wucherpreise

Hierzulande steigen die Mieten immer weiter. In Singapur, einer der teuersten Städte Asiens, leben dagegen 80 Prozent der Menschen in Sozialwohnungen. Der Podcast erklärt, welche Strategien für die deutsche Wohnpolitik in Frage kommen.

Weltspiegel-Podcast (124): Kaffeeanbau im Klimawandel

Auch Clara Largo merkt den Unterschied: Sie und ihre Familie haben eine Kaffee-Plantage in Kolumbien, in den letzten Jahren war es an manchen Tagen zu kalt, an manchen zu heiß. Die Trockenheit hat schon viele Kaffeebäume verdorren lassen.

Weltspiegel-Podcast (123): Jemen – sechs Jahre Krieg

Die Vereinten Nationen sprechen von der größten humanitären Katastrophe unserer Zeit. Seit sechs Jahren herrscht Krieg im Jemen. Inzwischen gibt es mehr als 100 000 Tote.

Weltspiegel-Podcast (122): Gibt es Impfgerechtigkeit?

Während in Deutschland erst gut drei Prozent der Menschen geimpft sind, kommen die USA bereits auf zehn Prozent. Manch ärmeres Land hat noch nicht einmal Impfstoff erhalten. Welche Gefahren drohen ohne eine globale Impfgerechtigkeit?

Weltspiegel-Podcast (121): Sex aus Armut

"Verheiratet mit einem Gott" – Was jungen Frauen in Indien angetan wird, klingt nach Lovestory, ist aber das Gegenteil. Doch sexuelle Ausbeutung findet genauso vor unserer Haustür statt. Triggerwarnung: Eine Folge, die an die Nieren geht.

Weltspiegel-Podcast (120): Corona – Bildungskrise weltweit?

Manche Kinder haben seit fast einem Jahr keine Schule besucht. Bei UNICEF rechnet man damit, dass viele Kinder, vor allem Mädchen, auch nach Corona nicht mehr dorthin zurückkehren. Wie verändert die Pandemie die Bildungschancen weltweit?

Weltspiegel-Podcast (119): Containerschiffe unter Segeln?

Der Schiffsverkehr soll laut Umweltbundesamt die Erdatmosphäre in einem Jahr mit mehr CO2 belasten als Deutschland insgesamt. Containerschiffe sind schwimmende Klimasünder. Kann nachhaltiger Segelfrachtverkehr ihnen Konkurrenz machen?

Weltspiegel-Podcast (118): Inside Narcos

Handel mit Drogen, Menschen, Waffen: ARD-Korrespondentin Xenia Böttcher war unterwegs mit dem berüchtigten Sinaloa-Kartell. Sie erzählt von ihrem Einblick in eine Drogenküche und warum sie an der Grenze zur USA den Dreh abbrechen mussten.

Weltspiegel-Podcast (117): Das Wetter spielt verrückt

Buschbrände in Australien, Waldbrände in Kalifornien und Überschwemmungen in Europa. Letztes Jahr haben Naturkatastrophen weltweit Schäden in Höhe von 210 Milliarden Dollar verursacht. Müssen wir mit noch extremeren Wetterlagen rechnen?

Weltspiegel-Podcast (116): China als Vorbild bei Corona?

Aktuell auf ein Konzert gehen? Ein absurde Vorstellung. Nicht so in vielen ostasiatischen Ländern. China hat im Vergleich zu uns die Pandemie ein Jahr nach Ausbruch fast im Griff. Können wir von China lernen?

Weltspiegel-Podcast (115): Trumps Armee

Im aktuellen Weltspiegel-Podcast geht es um die vergiftete Stimmung in den USA kurz vor dem Amtswechsel und darum, wie die Lügen und Unwahrheiten Donald Trumps seine Anhänger immer weiter aufputschen.

Weltspiegel-Podcast (114): Äthiopien: Der Konflikt um Tigray

Abiy Ahmed war der Hoffnungsträger Äthiopiens. Der Ministerpräsident stieß in atemberaubendem Tempo Reformen an, erhielt den Friedensnobelpreis. Jetzt führt er in der Region Tigray Krieg. Wie es dazu kam – und worum es in dem Konflikt geht.

Weltspiegel extra

ARD-Korrespondenten über die Corona-Krise

Social Media

Weltspiegel bei Twitter
Weltspiegel bei Facebook
Weltspiegel auf Youtube