Weltspiegel Podcast

Weltspiegel-Podcast (134): Nomadentum im 21. Jahrhundert

Die traditionellen Nomadinnen und Nomaden leben in vielen Punkten vorbildlich: Sie brauchen weniger Ressourcen, wenig Strom und hinterlassen keinen Müll. Dennoch werden es immer weniger.

Weltspiegel-Podcast (133): Lithium – Das weiße Gold

E-Mobilität boomt. Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl der neu zugelassenen Elektroautos verdreifacht. Wiederaufladbare Batterien bedürfen allerdings großer Mengen Lithium – schon jetzt einer der begehrtesten Rohstoffe der Welt.

Weltspiegel-Podcast (132): Ziel Ceuta: und dann?

Tausende Menschen versuchten vor wenigen Wochen in die spanische Exklave Ceuta an der nordafrikanischen Küste zu kommen. Inzwischen hat Spanien viele Marokkaner wieder abgeschoben, aber wie kam es zu diesem Ansturm?

Weltspiegel-Podcast (131): Chinas digitale Total-Überwachung

China hat in den vergangenen Jahren massiv in die Überwachung seiner Bürger investiert. Kameras überall. Nur warum? Und was davon schwappt auch zu uns nach Europa?

Weltspiegel-Podcast (130): Ein Jahr #Blacklivesmatter

Nicht nur in den USA und nicht erst seit dem Tod von George Floyd: In Deutschland protestierten Schwarze und PoC gegen Diskriminierung, bei Wohnungs- und Jobsuche, bei Racial Profiling,.... Was hat sich seither getan, hier und in den USA?

Weltspiegel-Podcast (129): Gleichgeschlechtliche Liebe

Die Liebe, eigentlich das schönste auf der Welt. Egal wer, egal wen. Doch dafür ins Gefängnis oder auf offener Straße angefeindet werden? Ein Blick auf die Lage weltweit.

Weltspiegel-Podcast (128): Wer schützt den Amazonas?

Illegale Goldgräber durchwühlen im Amazonas den Urwaldboden, hinterlassen Wüsten und verschmutzen das Wasser. Dabei hatte Präsident Jair Bolsonaro behauptet, eine Kehrtwende beim Urwaldschutz vollzogen zu haben. Wie glaubwürdig ist das?

Weltspiegel-Podcast (127): Joe Biden – 100 Tage im Amt

Im Wahlkampf wurde er noch "Sleepy Joe" genannt. Seit knapp 100 Tagen ist der neue Präsident Joe Biden im Amt und es geht beim Impfen voran, ein Corona-Hilfspaket hat er auf den Weg gebracht. Wie kommt das bei der Bevölkerung an?

Weltspiegel-Podcast (126): Gewalt: Wie sich Frauen wehren

Die Istanbul-Konvention soll Frauen schützen vor häuslicher und sexueller Gewalt. Nun aber ist die Türkei ausgetreten – und demnächst folgt wohl auch Polen. Wer schützt Frauen vor Gewalt, wenn es nicht mal die eigenen Regierungen tun?

Weltspiegel-Podcast (125): Wohnen ohne Wucherpreise

Hierzulande steigen die Mieten immer weiter. In Singapur, einer der teuersten Städte Asiens, leben dagegen 80 Prozent der Menschen in Sozialwohnungen. Der Podcast erklärt, welche Strategien für die deutsche Wohnpolitik in Frage kommen.

Weltspiegel-Podcast (124): Kaffeeanbau im Klimawandel

Auch Clara Largo merkt den Unterschied: Sie und ihre Familie haben eine Kaffee-Plantage in Kolumbien, in den letzten Jahren war es an manchen Tagen zu kalt, an manchen zu heiß. Die Trockenheit hat schon viele Kaffeebäume verdorren lassen.

Weltspiegel-Podcast (123): Jemen – sechs Jahre Krieg

Die Vereinten Nationen sprechen von der größten humanitären Katastrophe unserer Zeit. Seit sechs Jahren herrscht Krieg im Jemen. Inzwischen gibt es mehr als 100 000 Tote.

Weltspiegel-Podcast (122): Gibt es Impfgerechtigkeit?

Während in Deutschland erst gut drei Prozent der Menschen geimpft sind, kommen die USA bereits auf zehn Prozent. Manch ärmeres Land hat noch nicht einmal Impfstoff erhalten. Welche Gefahren drohen ohne eine globale Impfgerechtigkeit?

Weltspiegel-Podcast (121): Sex aus Armut

"Verheiratet mit einem Gott" – Was jungen Frauen in Indien angetan wird, klingt nach Lovestory, ist aber das Gegenteil. Doch sexuelle Ausbeutung findet genauso vor unserer Haustür statt. Triggerwarnung: Eine Folge, die an die Nieren geht.

Weltspiegel-Podcast (120): Corona – Bildungskrise weltweit?

Manche Kinder haben seit fast einem Jahr keine Schule besucht. Bei UNICEF rechnet man damit, dass viele Kinder, vor allem Mädchen, auch nach Corona nicht mehr dorthin zurückkehren. Wie verändert die Pandemie die Bildungschancen weltweit?

Weltspiegel-Podcast (119): Containerschiffe unter Segeln?

Der Schiffsverkehr soll laut Umweltbundesamt die Erdatmosphäre in einem Jahr mit mehr CO2 belasten als Deutschland insgesamt. Containerschiffe sind schwimmende Klimasünder. Kann nachhaltiger Segelfrachtverkehr ihnen Konkurrenz machen?

Weltspiegel-Podcast (118): Inside Narcos

Handel mit Drogen, Menschen, Waffen: ARD-Korrespondentin Xenia Böttcher war unterwegs mit dem berüchtigten Sinaloa-Kartell. Sie erzählt von ihrem Einblick in eine Drogenküche und warum sie an der Grenze zur USA den Dreh abbrechen mussten.

Weltspiegel-Podcast (117): Das Wetter spielt verrückt

Buschbrände in Australien, Waldbrände in Kalifornien und Überschwemmungen in Europa. Letztes Jahr haben Naturkatastrophen weltweit Schäden in Höhe von 210 Milliarden Dollar verursacht. Müssen wir mit noch extremeren Wetterlagen rechnen?

Weltspiegel-Podcast (116): China als Vorbild bei Corona?

Aktuell auf ein Konzert gehen? Ein absurde Vorstellung. Nicht so in vielen ostasiatischen Ländern. China hat im Vergleich zu uns die Pandemie ein Jahr nach Ausbruch fast im Griff. Können wir von China lernen?

Weltspiegel-Podcast (115): Trumps Armee

Im aktuellen Weltspiegel-Podcast geht es um die vergiftete Stimmung in den USA kurz vor dem Amtswechsel und darum, wie die Lügen und Unwahrheiten Donald Trumps seine Anhänger immer weiter aufputschen.

Weltspiegel-Podcast (114): Äthiopien: Der Konflikt um Tigray

Abiy Ahmed war der Hoffnungsträger Äthiopiens. Der Ministerpräsident stieß in atemberaubendem Tempo Reformen an, erhielt den Friedensnobelpreis. Jetzt führt er in der Region Tigray Krieg. Wie es dazu kam – und worum es in dem Konflikt geht.

Weltspiegel-Podcast (113): Feiertage in Zeiten der Pandemie

Wie begehen Menschen in diesem seltsamen Jahr Feiertage? Sei es das Zuckerfest der Muslime, das Lichterfest der Hindu oder die christlichen Feste: Lassen sich Menschen beim Feiern einschränken – oder werden sie gerade jetzt kreativ?

Weltspiegel-Podcast (112): Bescherung

Dieses Jahr wird Weihnachten anders sein als sonst. Ohne Riesenfamilienfest, ohne Umarmung der Großeltern. Und vielleicht ändert sich auch das Schenken an sich? In Schweden zumindest ist das "Geschenk des Jahres" ein Gaskocher.

Weltspiegel-Podcast (111): Obdachlosigkeit – Nöte und Ideen

Jede Nacht sind in Europa mindestens 700.000 Menschen obdachlos. Das sind 70 Prozent mehr als noch vor 10 Jahren. Die EU will das Problem nun anpacken: Bis 2030 soll die Obdachlosigkeit beendet werden. Aber wie realistisch ist das?

Podcast (110): Keine stille Zeit im Gelobten Land

In Israel und in den Palästinensergebieten ist die Corona-Krise allerorten spürbar. Die Pandemie ist aber nicht die einzige Unsicherheit. Eine Frage ist auch: Was bedeutet ein neuer US-Präsident für die wackelige Regierung in Jerusalem.

Weltspiegel-Podcast (109): Weltraum grenzenlos

Ein halbes Jahrhundert war kein Mensch mehr auf dem Mond. Aber in vier Jahren will die NASA wieder Astronauten hinschicken, junge arabische Wissenschaftlerinnen träumen sogar vom Flug zum Mars. Woher kommt das plötzliche Interesse am All?

Weltspiegel-Podcast (108): Ärztemangel in Coronazeiten

Medizinisches Personal wird in Spanien nicht angemessen bezahlt, von unbefristeten Verträgen können Mediziner nur träumen. Die Folge: Viele verlassen das Land. Es fehlen 12.000 Ärztinnen und Ärzte – in Corona-Zeiten ein Verhängnis.

Weltspiegel-Podcast (107): Vorfahrt für die Umwelt

Die spanische Stadt Pontevedra hat Autos aus der Innenstadt verbannt. In La Paz, Bolivien, pendeln 300.000 Menschen täglich mit der Seilbahn zur Arbeit. Und Kopenhagen gilt als Radfahrerparadies. Welche Lösungen sind in Deutschland denkbar?

Weltspiegel-Podcast (106): Zukunft mit den Taliban?

42 Jahre Krieg, rund 1,5 Millionen Tote - und bis heute sterben täglich weitere Menschen. Höchste Zeit, über Frieden zu reden in Afghanistan. Seit September reden Vertreter der vom Westen unterstützten Regierung mit Vertretern der Taliban.

Weltspiegel-Podcast (105): Entscheidet das Gericht?

Welche Folgen haben die Präsidentschaftswahlen 2020 in den USA? Entscheiden nun die Richter, wer die Wahl gewinnt?

Weltspiegel-Podcast (104): US-Wahlwissen to go

Wir wollen euch fit machen für die Wahl. Alles, was ihr zur US-Wahl wissen müsst, erzählt euch unser-Korrespondent Stefan Niemann. Wir erklären die wichtigsten Begriffe und wie genau die Wahl ablaufen wird.

Weltspiegel-Podcast (103): US-Wahl – Eskalation mit Ansage?

In ein paar Tagen wird in den USA gewählt. Wahrscheinlich war das Land noch nie so gespalten wie jetzt. Die Sorge ist groß, dass sich diese Milizen mit all ihren Waffen nun auch noch einmischen könnten.

Weltspiegel-Podcast (102): Der Wettkampf um die Weltmacht

China gilt als die größte strategische Herausforderung der USA. Ein Punkt, in dem sich Republikaner und Demokraten ausnahmsweise einmal einig sind. Denn mit China rückt ein Spieler auf dem internationalen Schachbrett immer weiter vor.

Weltspiegel-Podcast (101): Hungerlohn statt Schule

Nach aktuellen Schätzungen sind 152 Millionen Mädchen und Jungen weltweit Kinderarbeiter. Gleichzeitig werden sie vom Schulbesuch abgehalten. Wie bekämpft man eigentlich Kinderarbeit? Und was sind die Gründe?

Weltspiegel-Podcast (100): Bolivien: Kampf ums weiße Gold

Bolivien ist – gemessen am Bruttosozialprodukt – das ärmste Land Südamerikas, die Unterschiede zwischen Arm und Reich sind extrem hoch. Und es ist ein politisch sehr gespaltenes Land.

Weltspiegel-Podcast (99): Covid-19-freie Regionen

Ja, es gibt sie noch: Covid-19-freie Zonen. In Neuseeland, Vietnam oder Uruguay befinden sich erstaunlich wenige bis gar keine Covid-19-Erkrankten. Woran liegt das? Und was können wir daraus lernen beim Umgang mit der Pandemie?

Weltspiegel-Podcast (98): Aufforsten gegen Klimawandel

Kenia will seine Waldfläche von derzeit sieben auf zehn Prozent der Landesfläche vergrößern. Ein enormes Aufforstungsprojekt gegen die verheerenden Dürren. Denn was viele nicht wissen: Bäume sorgen dafür, dass es regnet.

Weltspiegel-Podcast (97): Chinas subtile Propaganda und wir

Der chinesische Staat beansprucht mit aller Macht, die Kontrolle über das, was die Menschen dort sehen und denken dürfen. Kontrolle total, der auch wir uns, hier in Deutschland, manchmal nur schwer entziehen können. Warum?

Weltspiegel-Podcast (96): Wer braucht noch die Monarchie?

Ein Ausflug in die Königshäuser dieser Welt: In Thailand gehen die Menschen gegen den Monarchen auf die Straße, in Großbritannien verabschieden sich Harry und Meghan gerade aus der königlichen Familie. Wie zeitgemäß ist die Monarchie noch?

Weltspiegel-Podcast (95): Wie umgehen mit Putins Russland?

Deutschland und die EU zerbrechen sich den Kopf darüber, wie sie auf den mutmaßlichen Giftanschlag auf den Oppositionspolitiker Alexej Nawalny reagieren sollen. Welche Optionen hat die internationale Gemeinschaft gegenüber Moskau?

Weltspiegel-Podcast (94): Was tun gegen die nächste Pandemie

Die nächste Pandemie stehe bereits vor der Tür, warnen Forscher. Die Gefahr geht von Wildtieren aus, denen der Mensch immer näher auf den Leib rückt. Wie können wir gegensteuern, und was hat Corona mit unserem Lebensstil zu tun?

Weltspiegel-Podcast (93): Was passiert jenseits von Corona?

Wir wenden uns Themen und Ländern zu, die aufgrund von Corona in den letzten Monaten zu kurz kamen. Philipp Abresch spricht mit Esther Saoub über ein finnisches Klima-Vorbilddorf. Außerdem: Sudan nach der Revolution.

Weltspiegel-Podcast (92): Wettlauf um den Corona-Impfstoff

"Sputnik V", so heißt er der erste zugelassene Corona-Impfstoff der Welt. Das Vakzin soll der Durchbruch sein und der nächste große Moment für Präsident Putin. Doch nimmt er dabei Risiken und Nebenwirkungen billigend in Kauf?

Weltspiegel-Podcast (91): Japans Bürokratiewahn

In Sachen Digitalisierung sehen viele Japan als Vorbild: Es gilt als fortschrittlich und modern. Der aktuelle Weltspiegel-Podcast zeigt, warum es sich ganz im Gegenteil um ein Hightech-Land handelt, das die Digitalisierung verpasst.

Weltspiegel-Podcast (90): Wie viel Tourismus geht?

Eine Welt ohne Touris – ist für die einen ein Traum, für andere, deren Lebensunterhalt davon abhängt, ein Alptraum. Unter anderem berichtet Filmemacherin Lourdes Picareta, wie sie die plötzliche Leere in ihrer Heimatstadt Lissabon erlebt.

Weltspiegel-Podcast (89): USA: Drei Monate vor der Wahl

Voraussichtlich am 3. November wählen die US-Bürger ihren Präsidenten. Laut Umfragen sieht es für Donald Trump in Sachen Wiederwahl schlecht aus. Doch chancenlos ist er nicht. Eine Schicksalswahl – auch auf internationaler Ebene.

Weltspiegel-Podcast (88): Die Politik der Todesstrafe

Darf der Staat einen Menschen töten, weil er ein Verbrechen begangen hat? Im Podcast geht es um einen Iraner, der zum Tode verurteilt wurde – und um die USA, wo der Präsident nach 17 Jahren wieder eine Hinrichtung auf Bundesebene anordnete.

Weltspiegel-Podcast (87): Voll auf Drogen

Immer mehr Kokain findet seinen Weg nach Europa. Der Weltspiegel Podcast beleuchtet versteckte Geldströme und die Handelsrouten zwischen Lateinamerika und Europa – und erklärt, wie der deutsche Zoll den Drogenschmugglern auf die Spur kommt.

Weltspiegel-Podcast (86): Gewalt gegen Frauen

Häusliche Gewalt gegen Frauen werde zunehmen, davor warnten viele Organisationen, als Corona in Europa ankam. In Großbritannien hat niemand reagiert: in den ersten vier Wochen des Lockdowns wurden dreimal mehr Frauen und Mädchen umgebracht.

Weltspiegel-Podcast (85): Syrien: Neun Jahre Krieg

Hunderttausende sind im syrischen Bürgerkrieg gestorben, Millionen Menschen geflohen. Es ist längst auch ein Stellvertreterkrieg. Welche Akteure mit welchen Interessen involviert sind – und wie es den Menschen in Idlib aktuell geht.

Weltspiegel-Podcast (84): Russland – Putin für immer?

Die Militärparade zum Sieg über die Nationalsozialisten wurde in Russland nachgeholt, auch die Abstimmung über die Verfassungsreformgeht geht erst jetzt über die Bühne. Kann sich der russische Präsident somit seinen Wunsch erfüllen?

Weltspiegel-Podcast (83): Urlaub trotz Corona – eine Chance?

Die Sommerferien starten in den ersten Bundesländern – und das zu Corona-Zeiten. Wie sind beliebte Urlaubsländer auf Touristen vorbereitet? Und: Bietet Corona vielleicht auch die Möglichkeit für neue Wege: Mehr Klasse statt Masse?

Weltspiegel-Podcast (82): Radwende durch Corona?

Fahrradfahren boomt – zum Beispiel in Paris. Immer mehr Menschen steigen in der französischen Metropole um von der Metro aufs Rad. Coronabedingt und weil der Radverkehr in der Stadt politisch gefördert wird.

Weltspiegel-Podcast (81): Amerika in Aufruhr

Seit Tagen herrscht Ausnahmezustand auf den Straßen der USA. Proteste, Plünderungen, Polizeigewalt: und ein Präsident, der das Militär in Marsch setzen will und den Demonstranten mit Waffengewalt droht.

Weltspiegel-Podcast (74): Die rassistische Seite von Corona

Weltweit haben Staaten Grenzen geschlossen und suggerieren damit der Bevölkerung: Da draußen lauert die Corona-Gefahr. In China kam es zu rassistischen Vorfällen. Korrespondenten berichten von ihren Erfahrungen.

Jesidinnen: Fünf Jahre nach der Rettung vom IS

Bald fünf Jahre ist es her, dass Baden-Württemberg 1100 Frauen und Kinder nach Deutschland geholt hat: traumatisiert, weil sie von IS-Kämpfern versklavt, schwer misshandelt oder vergewaltigt worden sind. Wie geht es den Frauen heute?

Weltspiegel-Podcast (79): Neue Weltordnung durch Corona?

Erst der Handelskrieg, dann der Konflikt über die Herkunft des Corona-Virus: Steuern wir nach der Corona-Pandemie auf eine neue Weltordnung zu? Führen die USA und China einen neuen Kalten Krieg?

Weltspiegel-Podcast (78): Wo steht die Ukraine?

Vor einem Jahr ist in der Ukraine ein neuer Hoffnungsträger zum Präsidenten gewählt worden: Wolodymyr Selenskyj – ein ehemaliger TV-Star ohne politische Vorerfahrung. Wie hat sich das Land seitdem verändert, wie geht es den Menschen?

Weltspiegel-Podcast (77): Corona und die Welternährung

Wenn wir auf unseren Teller schauen, sieht er aus wie immer. Aber: manches kostet mehr als sonst. Broccoli oder Tomaten zum Beispiel. Warum das so ist, erklärt Stefan Schaaf, ARD-Korrespondent in Spanien.

Weltspiegel-Podcast (76): Wo Corona besonders wütet

Seit Wochen Lockdown. Wie lange geht das gut, vor allem bei den Menschen, die es schon vorher schwer hatten – in den Favelas in Rio, den Townships Südafrikas, in den ärmeren Vierteln von Washington.

Weltspiegel-Podcast (75): Corona: Wie reagieren Menschen?

Krisen bringen das Beste und das Schlechteste in den Menschen hervor. Wie sich das zeigt, besprechen wir in dieser Podcast-Folge am Beispiel von den USA, Mexiko und Spanien.

Weltspiegel-Podcast (73): EU-Flüchtlingspolitik bei Corona

Migranten und Flüchtlinge und die Coronakrise: Knapp 20.000 Menschen leben auf engstem Raum im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos. Welche Chancen hat ein neuer EU-Migrationspakt in Coronazeiten?