SENDETERMIN Sa., 15.01.22 | 16:30 Uhr | Das Erste

Weltspiegel-Reportage: Schmelzende Gletscher

PlaySchlittenhunde
Schmelzende Gletscher – Streit um Grönlands Zukunft | Weltspiegel-Reportage | Video verfügbar bis 15.01.2023 | Bild: NDR / Christian Blenker

Ein Dutzend Hunde jagt durch die eisige Landschaft Grönlands. Hinter ihnen sitzen Ane Sofie und Flemming Lauritzen und lenken das Gespann, genau wie viele Generationen vor ihnen. Das Paar aus Ilulissat pflegt Grönlands uralte Tradition. Doch diese ist bedroht. "Viele können sich die Hunde nicht mehr leisten", erzählen die beiden. "Und oft ist es zu warm, die Winter sind zu kurz und es fehlt an ausreichend Schnee." Der Klimawandel verändert die größte Insel der Welt.

Über Grönlands Zukunft ist ein Streit entbrannt

Während Ane Sofie und Flemming versuchen, das Vermächtnis der Inuit zu wahren, wächst im Süden bei einigen die Sehnsucht nach Fortschritt. Pavia Rohde etwa hofft, dass seine Heimat Narsaq von steigenden Temperaturen profitieren kann, wenn unter den schmelzenden Gletschern verborgene Schätze zum Vorschein kommen. "Seltene Erden und kostbare Mineralien werden hier in den Bergen vermutet", sagt er. "Kommt die Mine, kommen auch wieder Jobs hierher." Tatsächlich ist kaum ein Flecken Erde so reich gesegnet mit Bodenschätzen. Seit Jahren haben internationale Minengesellschaften ein Auge darauf geworfen.

So ist über Grönlands Zukunft ein Streit entbrannt. Wieviel darf die Freiheit des Landes kosten, das immer noch von Dänemark abhängig ist? Wie wertvoll sind überlieferte Traditionen und der Schutz der einzigartigen Natur? ARD-Korrespondent Christian Blenker war unterwegs mit Hundeschlitten und Helikoptern, er traf coole Typen mit heißen Herzen für ihre geliebte Heimat, das unvergleichliche Grönland.

Ein Film von Christian Blenker

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung zwölf Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar.

Stand: 12.01.2022 18:15 Uhr

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.