INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Japan: Tauchende Omas

03.08.14 | 06:51 Min.

Alt ist das Gewerbe und traditionell sind es auch ältere Frauen, die es ausüben: Das Fischen nach Meeres-Delikatessen. Bis zu zehn Meter tief muss eine Frau tauchen - und das meist ohne Atemgerät und in felsigen gefährlichen Küstengewässern. Oft dauert ein Tauchgang mehr als zwei Minuten. Amas" werden diese unerschrockenen Frauen genannt. Ihr Beruf ist ständisch organisiert und wird in den Familien von Generation zu Generation weitergegeben. Seit 3.000 Jahren gibt es diese Form des Fischens von Seeigeln, Seetang, Seeschnecken und Seeohren. Aber die meisten Töchter der heutigen Taucherinnen wollen den Beruf nicht mehr ererben. Sie ziehen es vor, in Büros zu arbeiten oder zu studieren. Philipp Abresch, ARD Studio Tokio, hat dennoch eine junge Frau gefunden, die sich von den Meisterinnen des Tauchens in den Beruf einlernen lässt.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.