SENDETERMIN So., 26.05.13 | 16:30 Uhr | Das Erste

Neue Hotelkonzepte – nur zahlen, was man nutzt

Günstige Hotelketten werden immer beliebter
Günstige Hotelketten werden immer beliebter | Bild: SR

In den Städten sind sie keine Neuheit mehr: die so genannten Budgethotels. Ketten wie „Formule 1“, „Motel 1“ oder „Ibis Budget“ haben es vorgemacht. Das Erfolgsrezept ist ein poppiges Design und eine einfache, aber im Normalfall ausreichende Ausstattung zu einem günstigen Preis. Genau das wollen jetzt verschiedene Anbieter auf den „Sonne und Strand“-Bereich übertragen. Ikea plant zusammen mit Marriott eine Marke namens „Moxy“. Das erste Haus eröffnet 2014. Neckermann und die Deutschen Seereederei von Aida Gründer Horst Rahe waren schneller. Diese beiden haben wir uns mal angeschaut.

Selbstbedienung im Restaurant

Das a-ja Hotel in Warnemünde gehört zur  Deutschen Seereederei und hat im April 2013 eröffnet. Zwischen 39 und 49 Euro pro Person kostet hier die Nacht im Doppelzimmer. Allerdings ist das nur die reine Übernachtung. Frühstück und Wellnessbereich kosten extra. Bucht man beides dazu, kommt man auf 74 Euro. Für lokale Verhältnisse auch noch günstig.

Um so einen Preis anbieten zu können, muss man an anderer Stelle einsparen. Mittels Marktforschung will man herausgefunden haben, was dem Gast wirklich wichtig ist, und worauf er verzichten kann. Daher fehlt in den Zimmern neben der Minibar und dem Telefon auch eine Badewanne, dafür liegt der Schwerpunkt mehr auf Bett, Fernseher und Aussicht. Im Restaurant ist Selbstbedienung angesagt, auch das spart Kosten – nimmt aber etwas anheimelnde Atmosphäre weg. Und: Nicht zuletzt sollen externe Gäste für Schwimmbad und Restaurant ihren Teil zum Umsatz beitragen. Das ist sicher nicht jedermanns Sache.

a-ja Warnemünde. Das Resort
Zur Promenade 2
18119 Rostock-Warnemünde
www.ajaresorts.de

All inclusive in zweiter Reihe

Neckermann nennt seine neue Hotel-Linie mit zunächst 23 Häusern in fünf Ländern „Smartline“. Eines der ersten Smartline-Hotels hat in Side an der türkischen Südküste eröffnet. Im Hotel „The Colours“ liegen die Preise zwischen 359 und 630 Euro, je nach Saison, pro Person im Doppelzimmer für eine Woche Aufenthalt. Darin enthalten sind Flug, Transfer und alle Mahlzeiten („all inclusive“). Sauna und Hammam-Massage kosten aber extra.

Mit solchen Preisen ist man in einem Markt wie der Türkei nicht der billigste Anbieter, aber doch im unteren Preissegment zu finden. Das gelingt auch durch Einsparungen. So wird für die Smartline-Häuser im Normalfall nicht neu gebaut, sondern bestehende Häuser renoviert. Zusätzlich verzichtet man bei der Verpflegung auf ein „à la carte“ Angebot. Im all inclusive Bereich werden lokale Getränke serviert und das auch nicht rund um die Uhr. Und nicht zuletzt liegen die Smartline Häuser selten direkt am Strand, sondern eher in der zweiten oder dritten Reihe. Wobei ein Shuttle für Transport sorgt.

Neckermann Reisen
Tel. + 49 (0) 1803 - 90 10 45 
www.neckermann-reisen.de/smartline

Stand: 29.05.2013 16:06 Uhr

Sendetermin

So., 26.05.13 | 16:30 Uhr
Das Erste

Produktion

Saarländischer Rundfunk
für
DasErste