SENDETERMIN So, 05.05.13 | 16:30 Uhr | Das Erste

Ach so?!: Reisegepäck

Was tun, wenn der Koffer nicht kommt?

Verschwunden, verloren, geklaut - und dann sitzt man mit nur einer Garnitur am Ferienort. Da wird der Traumurlaub schnell zum Alptraum. Wir zeigen Ihnen den richtigen Weg aus dieser Urlaubskrise.

Passagier wartet am Gepaeckband
Wo ist mein Koffer? | Bild: SWR

Warten, warten, warten: Rund 25 Millionen Mal pro Jahr wiederholt sich weltweit diese Szene: Das Gepäckband spuckt den Koffer einfach nicht aus. Kleidung, Klunker, Kosmetika - verloren auf dem Weg zum Zielort.

Koffer weg - Was tun?

Verlust sofort am „Lost & Found“ melden. Dafür wird der Gepäckabschnitt benötigt. Diesen also niemals wegwerfen. Übrigens: Über 95 Prozent aller verlorenen Gepäckstücke tauchen binnen zwei Tagen wieder auf und werden an das Urlaubsdomizil beziehungsweise bei der Rückreise direkt nach Hause geliefert. Pauschalreisende können bei Gepäckverspätung einen Teil des Reisepreises zurückfordern.

Koffer auf Gepäckwagen
Nicht jeder Koffer kommt | Bild: SWR

Bleibt der Koffer verschollen, muss man bei der Fluggesellschaft schriftlich Schadenersatz fordern. Es gibt allerdings dabei eine international festgelegte Höchstgrenze. Sie schwankt je nach Wechselkurs derzeit zwischen 1.200 und 1.350 Euro pro Passagier.

Koffer kaputt - Und nun?

aufgeplatzter Koffer
Ersatz für Kofferschaden | Bild: SWR

Manchmal kommt Gepäck aber auch kaputt an. Reisverschluss gerissen, Rolle gebrochen. Das ist ziemlich ärgerlich. Und wer zahlt, wenn der Koffer beschädigt wird? Auch hier führt der Weg schnurstracks zur Gepäckermittlung. Dort wird der Schaden aufgenommen. Stellt man ihn erst später fest, muss er innerhalb von sieben Tagen schriftlich bei der Fluggesellschaft gemeldet werden. Kosten für Reparatur oder Wiederbeschaffung werden in der Regel erstattet. Aber auch hier gilt die oben genannte Höchstgrenze.

Koffer gestohlen - Was jetzt?

mehrere Koffer
Lassen Sie es nicht unbeaufsichtigt! | Bild: SWR

Aber Gepäck geht nicht nur verloren oder kaputt, auch Langfinger greifen immer wieder zu. Wird der Dieb nicht ermittelt, sieht es schlecht aus. Selbst eine Reisegepäckversicherung greift meist nicht, da Unachtsamkeit als fahrlässig gilt. Es heißt ja auch immer so schön: Bitte lassen Sie ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt.

Stand: 04.04.2014 10:14 Uhr

Sendetermin

So, 05.05.13 | 16:30 Uhr
Das Erste

Produktion

Südwestrundfunk
für
DasErste