SENDETERMIN Mo, 20.10.14 | 20:15 Uhr | Das Erste

Wie gut ist unser Fisch?

Ein Fisch im Aquarium.
 | Bild: Das Erste/NDR

Wir Deutschen sind Fischfans geworden. Rund 16 Kilogramm Fisch isst jeder Deutsche im Schnitt pro Jahr. Vor 50 Jahren war es noch die Hälfte. Fisch gilt als gesunde und leichte Alternative zum Fleisch, und wer gegen Massentierhaltung ist bestellt doch lieber Fisch als Schnitzel.

Deutsche Fischliebe mit Folgen

Fische in der Verkaufstheke
Fische in der Verkaufstheke | Bild: Das Erste/NDR

Mit gravierenden Folgen: Mindestens 80 Prozent der Fischbestände sind überfischt. Können wir also noch mit ruhigem Gewissen Fisch essen? Und wenn ja, welchen? Vielleicht besser gezüchteten Fisch als Wildfisch? Aber Aquakulturen sind umstritten. Aus Netzkäfigen entweichen Chemikalien, Antibiotika und Fischkot. Für ein Kilo Lachs oder Garnelen werden fünf  bis 10 Kilo Fisch verfüttert – gefangen in den Weltmeeren. Ist das besser?

Tim Mälzer hakt nach

Tim Mälzer geht auf Spurensuche. Er will wissen: Ist Fisch wirklich so gesund?  Sollten Kinder wenigstens Fischstäbchen essen, wenn sie sonst kein Meerestier mögen? Was sind Fischsiegel und welchem kann ich überhaupt trauen? Und wie frisch ist eigentlich unser frischer Fisch?  

Unterwegs auf dem Kutter

Wirklich fangfrischer Fisch vom Kutter.
Wirklich fangfrischer Fisch vom Kutter. | Bild: Das Erste/NDR

So geht er auf Fang mit dem Ostseekutter von Jan und Erik Meyer, Fischer in der siebten Generation. Knapp 90 Prozent der Fische und Meerestiere, die wir in Deutschland essen, importieren wir aus dem Ausland. Aber die cleveren Fischer haben ein Projekt gegründet, bei dem sie ihren Fang selbst vermarkten und an die Verbraucher verkaufen – und das bald bundesweit. Von ihnen erfährt Tim Mälzer, dass der "frische" Fisch in den Fischtheken schon sieben bis 15 Tage alt ist. Denn so lange dauern Transport und Vertrieb, um den Fisch in Verkaufstheke zu bringen.

Betrug bei TK-Ware?

Wie viel wiegt TK-Fisch nach dem Auftauen? Tim Mälzer misst nach.
Wie viel wiegt TK-Fisch nach dem Auftauen? Tim Mälzer misst nach. | Bild: Das Erste/NDR

Wie steht es dagegen mit Tiefkühlware? Tim Mälzer macht in seiner Studioküche den Test mit gefrorenen Schollenfilets. Und die wiegen nach dem Braten nur noch die Hälfte des angegebenen Gewichts. "So etwas habe ich noch nie bei einem Produkt erlebt, das ist echter Betrug am Verbraucher", sagt der Fernsehkoch.

Das Geheimnis vom Karpfen

Und am Ende findet er ihn, den einen, völlig politisch korrekt verzehrbaren Bio-Fisch. Es ist der vegetarische Karpfen. Leider ist der nicht sehr beliebt. Zu Unrecht, findet Fischwirtin Ursula Knutzen aus Hohenlokstedt. Erst steckt sie Tim Mälzer in Anglerhose und Fischteich und dann in ihre Küche, um den Koch vom Karpfen zu überzeugen...

Tim Mälzers Fazit

Fisch ist gesund. Die Fischbestände sind es nicht. Trotzdem muss man nicht auf Fisch verzichten. Aber es ist nicht ganz einfach beim Fischkauf. Lediglich der Karpfen ist unbedenklich. Da hilft nur eins: sich gut informieren.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.