SENDETERMIN Mo, 25.04.16 | 20:15 Uhr | Das Erste

Der Deichmann-Check

PlayWDR/Dirk Borm
Der Deichmann-Check | Video verfügbar bis 25.04.2021 | Bild: ARD

Deichmann ist Europas größter Schuhhändler. 1913 eröffnete Heinrich Deichmann in Essen das erste Schuhgeschäft, heute hat das Familienunternehmen Filialen in 24 Ländern und verkaufte letztes Jahr 172 Millionen Paar Schuhe.

Geblieben ist der Grundsatz von Deichmann, Schuhe zu günstigen Preisen anzubieten. Damals für die Bergleute aus dem Ruhrgebiet, heute für alle. Doch hat Deichmann beim Preis wirklich die Nase vorn? Oder ist zum Beispiel der Internet-Riese Zalando günstiger?

Die Ergebnisse

Der Deichmann-Check schaut sich neben den Preisen, die Qualität und den Style der Schuhe an. Außerdem geht er der Frage nach, wo und unter welchen Bedingungen Deichmann produzieren lässt.

Check: Preisversprechen

Wir wollen wissen: Gibt es bei Deichmann wirklich die günstigsten Schuhe? Dazu stellten wir einen Warenkorb zusammen: Ballerinas, Pumps, Flip Flops, Businesschnürer, Sandalen und Sneakers.

Wir kaufen für Männer, Frauen und Kinder jeweils drei Paar Schuhe. Dabei schauen wir nur nach dem billigsten Modell und vergleichen die Preise von Deichmann mit den Preisen bei den Filialkonkurrenten Görtz und Reno und dem Online-Schuhhändler Zalando.

Schuhmodel und Deichmann-Designer
Schuh-Anprobe in der Essener Deichmann-Zentrale: Designerin Isabel van de Sand (l.), "Fußmodel" Petra Richter und Einkaufsleiter Rainer Ochsenkiel (r.) testen ein neues Paar.  | Bild: WDR/Dirk Borm

Das Ergebnis: Deichmann hat für Frauen, Männer und Kinder jeweils die günstigsten Schuhe in unserer Stichprobe.

Und wie sieht es bei Sportschuhen aus? Hier hat Deichmann sogar Markenschuhe etwa von Adidas und Nike im Angebot.

Wir vergleichen die Preise bei Sneakern und Fußballschuhen und stellen fest: Selbst die Markenschuhe von Adidas und Nike sind bei Deichmann am günstigsten in unserer Stichprobe.

Check: Qualität

Geht der günstige Preis auf Kosten der Qualität? Dazu statten wir zwei Tänzer und zwei Kellner mit je einem Deichmann-Schuh und einem teureren Markenschuh aus. Vier Wochen tragen sie die unterschiedlichen Schuhe nicht nur beim Tanzen und bei der Arbeit, sondern überall. Stresstest für die Schuhe.

Unsere Frage: Können die billigen Deichmann-Schuhe mit der teureren Konkurrenz mithalten? Nein, so der Eindruck unserer Tester. Bei den Pumps sitze der Deichmann-Schuh etwa schlechter und der Sneaker erschien unbequemer.

Und was ist mit dem Material? Viele Deichmann-Schuhe haben ein Obermaterial aus Synthetik, oft aus Polyurethan. Hat das Auswirkungen auf eine Schweißbildung? Wir geben den Topseller bei den Damenschuhen, einen Ballerina und einen Businessschnürer von Deichmann in ein Labor.

Roter gemusterter Sportschuh mit Stollen
Markenschuhe sind bei Deichmann günstig | Bild: WDR

Das Ergebnis: In beiden Schuhen verdunstete das Wasser kaum, es sammelte sich im Schuh. Deichmann kritisiert unseren Testaufbau. Doch das Labor versichert uns, das Ergebnis sei eindeutig.

Zudem gucken wir uns die Markensportschuhe genauer an: Einmal die Adidas und Nike von Deichmann und einmal die teureren Modelle der beiden Marken. Können die günstigeren Adidas und Nike von Deichmann mit den teuren Konkurrenten vom Hersteller mithalten? Wir lassen die Schuhe von einer Fußballmannschaft testen.

Ihr Urteil: Die Deichmann-Schuhe können mithalten, sie sind gemessen am Preis kaum schlechter. Und was sagt das Labor? Auch hier sehen die Experten keine Qualitätsunterschiede zwischen den teuren und billigen Adidas- und Nike-Schuhen.

Check: Style

"Welchen dieser Schuhe würden Sie zu einem ersten Rendezvous tragen?" Die Frage stellen wir in der Fußgängerzone und zeigen den Passanten drei klassische Damenpumps und drei klassische Herrenhalbschuhe unterschiedlicher Marken. Deichmann-Schuhe müssen sich hier gegen Esprit, Boss, Hilfiger und Gabor behaupten.

Viele Passanten behaupten, dass Marken für sie keine große Rolle spielten, die wenigsten wählten aber die Deichmann-Schuhe für einen besonderen  Anlass. In einer zweiten Runde nehmen wir die Markenschilder weg. Jetzt wissen die Passanten nicht mehr, wer der Hersteller der jeweiligen Schuhe ist – und das Ergebnis?

Plötzlich werden die Deichmann-Schuhe ähnlich oft gewählt wie die Schuhe von Esprit, Boss, Hilfiger und Gabor.

Check: Fairness

Deichmann unterstützt mit seinem Hilfswerk Wort und Tat viele Bedürftige in der ganzen Welt. Auch in der aktuellen Flüchtlingskrise engagiert sich das Familienunternehmen. Und wie geht Deichmann mit seiner Verantwortung als größter Schuhhändler Europas in der Schuhproduktion um?

Im Deichmann Verhaltenskodex heißt es dazu: "Die gezahlten Löhne und Gehälter müssen ausreichend sein, um die grundlegenden Bedürfnisse des Personals zu befriedigen (…) und ein gewisses frei verfügbares Einkommen gewährleisten."

Deichmann Verhaltenskodex
Wie steht es mit der Fairness? | Bild: WDR

Wir machen uns selbst ein Bild und fahren nach Rumänien. Wir finden eine Fabrik, die für Deichmann produziert. Von den Arbeiterinnen hören wir, dass sie zwar mehr als den Mindestlohn verdienen, aber selbst mit Überstunden kaum über die Runden kämen. Wir stellen fest, ein Einkauf im Discounter ist in unserer Stichprobe sogar teurer als in Deutschland und auch Benzin kostet so viel wie in Deutschland. Doch Deichmann erklärt uns gegenüber, der Lohn sei existenzsichernd.

Ein ähnliches Bild in Mazedonien: Auch hier treffen wir Arbeiterinnen, die für Deichmann Schuhe herstellen. Während uns Deichmann versichert, die Arbeiterinnen bekämen einen existenzsichernden Lohn mit einem gewissen frei verfügbaren Einkommen, versteht kein Arbeiter, den wir gesprochen haben, wie Deichmann darauf kommt.

Grafik mit Ergebnissen des Checks
Die Ergebnisse des Markenchecks | Bild: WDR

Unser Endergebnis:

Das Preisversprechen ist gehalten
Die Qualität ist durchwachsen
Der Stylefaktor unterschätzt
Die Fairness ausbaufähig

Ein Film von Edith Dietrich und Herbert Kordes

24 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.