1/1

Markencheck: Die Bahn

Die Deutsche Bahn hat bei vielen einen schweren Stand. Häufig werden Preise oder Verspätungen als Gründe genannt – aber zu Recht?  | Bild: WDR

Die Deutsche Bahn hat bei vielen einen schweren Stand. Häufig werden Preise oder Verspätungen als Gründe genannt – aber zu Recht?

Vor der Fahrt am Automaten noch schnell ein günstiges Ticket ziehen? Ein Mix aus Gelegenheitsfahrern und Pendlern macht für uns den Check. Für die Strecke Düsseldorf – Gütersloh sollen sie innerhalb von fünf Minuten den günstigsten Fahrschein kaufen.

Unser Ergebnis: Nur einer von fünf Versuchen brachte den günstigsten Tarif. Die Automaten boten auf die Schnelle einfach keinen Überblick über die breite Angebotspalette.

Und wie sieht es auf der Website aus? Jana und Frederic haben dort schon öfter gebucht. Sie und sechs weitere Personen sollen für die Strecke Wuppertal – Bayreuth für zwei Personen (Hin- und Rückfahrt) den niedrigsten Preis suchen. Die Tester finden Angebote zwischen 330 und 338 Euro.

Pit Dressler hat sich mit seinem Reisebüro auf Bahnreisen spezialisiert und rät, unsere Beispielstrecke gestückelt zu buchen. So ist eine Ersparnis von bis zu 80 Euro drin.

Für die Bahn gilt jeder Zug als pünktlich, der weniger als sechs Minuten Verspätung hat. Und das ist laut DB-Statistik zu 95 Prozent der Fall. Zugausfälle und verpasste Anschlusszüge werden hier allerdings nicht berücksichtigt.

Wir erheben unsere eigene Statistik: Knapp 100 Leser regionaler Zeitungen führen zwei Wochen lang Fahrtenbuch – das sind fast 1000 Fahrten. Wir bewerten die Verspätung am Zielort, nicht nur die einzelner Züge.

Das Ergebnis: Nicht 95 Prozent, sondern nur 76 Prozent unserer Probanden hatten weniger als sechs Minuten Verspätung.

Auch wenn es manchmal so aussieht wie auf diesem Foto: Die Zugtoiletten schneiden in unserem bundesweiten Sauberkeits-Check nicht schlecht ab. 160 von 195 überprüften WCs waren in Ordnung.

Ismail Oezcalik ist einer von 250 Unterwegsreinigern der Bahn. Daneben gibt es alle sechs bis acht Wochen eine Grundreinigung

Und wie sieht es mit der Hygiene in den Bord-Bistros aus? Laut Bahn unterliegen diese den hygienischen Standards normaler Gaststätten. Wir lassen Proben in einem Lebensmittellabor auswerten.

Zwei von fünf Salaten unserer Stichprobe weisen eine Keimzahl auf, die den Warnwert übersteigt. Bei sechs von zehn Tischen schließt der Experte auf mangelnde Hygiene. Schokoladenkuchen, Croissants oder Sandwiches waren dagegen bedenkenlos.

Mit der Bahn in einer Stunde von Köln nach Frankfurt – bei Geschwindigkeiten bis 300 km/h ist das kein Problem. Der ICE macht’s möglich.

Marode Gleise, beschädigte Holzschwellen und diverse Baustellen lassen jedoch viele Züge die Geschwindigkeit drosseln, obwohl sie dort im Normalfall schneller fahren könnten.

Wie schnell ist die Bahn wirklich? Wir lassen eine Regionalbahn gegen ein Luftschiff antreten. Das Ergebnis überrascht: Der schwebende Riese gewinnt – obwohl er nur rund 30 km/h fliegt.

So hat die Bahn im Markencheck abgeschnitten: Die Preise sind undurchschaubar, die Pünktlichkeit hat die Bahn geschönt. Die Sauberkeit ist noch ausbaufähig und das Tempoversprechen leider übertrieben.