Dr. Ilka Jopp und Dr. Marion Link

Kleintierspezialpraxis in Starnberg, Bayern

Dr. Ilka Jopp und Dr. Marion Link
Dr. Ilka Jopp und Dr. Marion Link  | Bild: NDR/Doclights GmbH 2019

Nur wenige 100 Meter vom Starnberger See entfernt arbeiten Dr. Ilka Jopp und Dr. Marion Link als "Die Kleintierspezialisten" in ihrer eigenen Praxis. Wenn andere Tierärzte nicht mehr weiterwissen, überweisen sie die Patienten an das kompetente Frauen-Duo. Ilka Jopps Fachgebiet ist die Tierchirurgie. Sie operiert nach Autounfällen zertrümmerte Katzenbeine, organische Erkrankungen, behandelt verrutschte Kniescheiben und Kreuzbandrisse, entfernt Tumore und kaputte Nieren, hilft bei Arthrose und Lahmheit. Außerdem können Hunde hier eine Stoßwellentherapie machen, wie sie auch beim Menschen zur Behandlung von verkalkten oder entzündeten Gelenken, Muskeln und Sehnen angewendet wird.

Die gebürtige Australierin Marion Link wusste schon als 13-Jährige, dass sie Tiermedizinerin werden möchte. Inzwischen ist sie Fachtierärztin für Innere Medizin und zertifiziert für die Neurologie. Tiere mit Erkrankungen der inneren Organe kommen auf ihren Behandlungstisch. Von Anämie bis Atemnot, von Diabetes bis Durchfall – Dr. Marion Link endoskopiert, entnimmt Gewebeproben und führt Chemotherapien durch. Auch bei neurologischen Erkrankungen wie Epilepsie ist sie Ansprechpartnerin. Die beiden Tierärztinnen ergänzen sich perfekt: Während Ilka Jopp eher für das "Handwerkliche" zuständig ist, begibt sich Marion Link in der Diagnostik auf Spurensuche.

Ein eingespieltes Team

Dr. Ilka Jopp: "Wir führen die Praxis gemeinsam und arbeiten Hand in Hand. Aufgrund unserer verschiedenen Fachgebiete betreuen wir sehr unterschiedliche Fälle. Wir arbeiten natürlich eng zusammen, wenn ein Patient unter Umständen mehrere Probleme hat oder ein Problem beide Fachgebiete betrifft. Darin liegt unsere besondere Stärke."

Dr. Ilka Jopp hat sich auf Tierchirurgie spezialisiert.
Dr. Ilka Jopp hat sich auf Tierchirurgie spezialisiert. | Bild: NDR/Doclights GmbH 2019

Dr. Marion Link: "Gerade als Tierärztin in einer Überweisungspraxis ist es meine Aufgabe, mich mit sehr komplizierten Krankengeschichten auseinanderzusetzen. Es ist mit Detektivarbeit vergleichbar, unwichtige von wichtigen Informationen zu filtern, in alle Richtungen zu denken, um anschließend die richtigen Untersuchungen durchzuführen."

Das Spezialgebiet von Dr. Marion Link ist die Diagnostik.
Das Spezialgebiet von Dr. Marion Link ist die Diagnostik. | Bild: NDR/Doclights GmbH 2019

Als Inhaberin einer großen Klinik haben Sie sich später für eine eigene Praxis entschieden. Worin unterscheidet sich die Arbeit?

Dr. Marion Link: "Ich wollte mehr Zeit für die einzelnen Patienten haben. In einer Klinik geht das nicht, da ist jeder Patient mehr oder weniger eine Nummer. Eine große Klinik bedeutet viel Personal und viel Organisation. Ich war weg von den spannenden Fällen und ein Hauptteil meiner Arbeit bestand in administrativen Angelegenheiten. Das hat mich nicht erfüllt! So haben wir uns ein Modell überlegt, wo alle sich wohlfühlen – klein und persönlich."

Wie halten Sie sich medizinisch auf dem Laufenden?

Dr. Ilka Jopp: "Fortbildungen sind für uns Tiermediziner selbstverständlich, denn die Tiermedizin entwickelt sich ständig weiter, genauso wie die Humanmedizin. In der Regel haben wir jedes Jahr eine ganze Woche Fortbildungen. Da geht es um neue Diagnoseverfahren, neue Techniken, neue chirurgische Möglichkeiten. Dazu kommen noch diverse Lehrgänge an Wochenenden. Und außerdem gebe ich noch ein paar Wochenend-Seminare, um das Wissen weiterzugeben."