SENDETERMIN Mi, 29.05.19 | 16:10 Uhr | Das Erste

Folge 8: Vorsicht, ansteckend!

Tierärztin Stephanie Petersen vermutet, dass der hoch ansteckende Zwingerhusten auf Sylt kursiert.
Tierärztin Stephanie Petersen vermutet, dass der hoch ansteckende Zwingerhusten auf Sylt kursiert. | Bild: NDR/Doclights GmbH 2019

Auf der Nordseeinsel Sylt sorgt sich Lotte Jacobs um ihren Münsterländer Puma. Seit Tagen keucht und würgt der vier Jahre alte Rüde. Seine Besitzerin befürchtet, dass er sich an einem Rinderohr verschluckt hat. Tierärztin Stephanie Petersen hat jedoch einen ganz anderen Verdacht: Sie vermutet Zwingerhusten – eine Erkrankung der oberen Atemwege bei Hunden, vergleichbar mit einem grippalen Infekt beim Menschen. Gerade auf der Insel Sylt stecken sich die Vierbeiner aufgrund der großen Hundepopulation schnell untereinander an. Auch Labrador Bonnie, der Hund von Stephanie Petersens Schwiegervater, hat sich mit dem Zwingerhusten angesteckt und besucht ihre Praxis.

Die Tierärztin wird auch auf ihrem eigenen Hof gebraucht. Vier junge Brieftauben sollen geimpft werden, um einer Muskelerkrankung vorzubeugen. Mit Stephanie Petersens Lebenspartner zusammen hält Brieftaubenzüchter Hossein Soudy die prächtigen Tauben und nimmt von Wenningstedt aus mit seinen Vögeln auch an internationalen Taubenrennen teil. Die Tierärztin durfte mit einer Taube auch schon an den Start.

Tierarzt Gerd Britsch schätzt die Abwechslung an seiner Arbeit

Der Rotrückenbussard Peron leidet an einer starken Leberentzündung – Tierarzt Gerd Britsch fährt für den schwierigen Fall persönlich zur Falknerei.
Der Rotrückenbussard Peron leidet an einer starken Leberentzündung – Tierarzt Gerd Britsch fährt für den schwierigen Fall persönlich zur Falknerei. | Bild: NDR/Doclights GmbH 2019

Dr. Gerd Britsch interessierte sich bereits als Kind für Tiere. Seine Berufswahl hat er nie bereut. Besonders der abwechslungsreiche Arbeitsalltag hat es dem Tierarzt für Vögel und Reptilien angetan. Rotrückenbussard Peron hatte eine starke Leberentzündung und wurde zunächst mit Medikamenten stabilisiert. Nun soll eine Endoskopie gemacht werden, um der Entzündungsursache auf den Grund zu gehen. Nach wenigen Tagen liegt Dr. Gerd Britsch der schwierige Befund vor und er fährt persönlich zur Falknerei.

Seine Freizeit verbringt Tierarzt Dr. Gerd Britsch am liebsten mit seinem Sohn in der Natur. Angeln steht ganz hoch im Kurs. Den Fang müsste der Tierarzt allerdings alleine essen – sein siebenjähriger Sohn isst weder Fisch noch Fleisch.

Am Starnberger See geht es für Hündin Piper auf den OP-Tisch

Dr. Ilka Jopp und Dr. Marion Link vor der OP von Westie-Hündin Piper.
Dr. Ilka Jopp und Dr. Marion Link vor der OP von Westie-Hündin Piper. | Bild: NDR/Doclights GmbH 2019

In Bayern am Starnberger See betreiben Dr. Ilka Jopp und Dr. Marion Link eine Spezialtierklinik. Mit großem Bangen erwartet hier der West-Highland-White-Terrier Piper und seine Besitzerin die Biopsie-Ergebnisse. Piper hat eine kleine Wucherung am Kopf und es ist nicht klar, ob der Tumor bösartig ist. Zunächst wird Piper von Dr. Marion Link per Computertomographie und Ultraschall auf Metastasen untersucht.

Kollegin Dr. Ilka Jopp entfernt im OP die Wucherung. Bei Diagnose-Profi Link und der leidenschaftlichen Chirurgin Jopp ist Piper in besten Händen.

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge
7 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mi, 29.05.19 | 16:10 Uhr
Das Erste

Andere Folgen

Durch Eingabe der Folgenummer oder des Datums direkt zur Seite springen
Springe zu Folge

Produktion

Norddeutscher Rundfunk
für
DasErste