SENDETERMIN Mo., 15.03.21 | 23:05 Uhr | Das Erste

Story im Ersten: Auf der Covid-Intensivstation der Charité

Kampf um jeden Atemzug

PlayFür „Die Story im Ersten“ begleitete Regisseur Carl Gierstorfer über mehrere Monate eine Corona-Intensivstation der Berliner Charité. Der Film zeigt den Alltag auf Station, den Kampf der Ärzteschaft und Pflegenden um ihre Patienten. Einblick in einen Mikrokosmos, der keine Tageszeiten kennt, bestimmt von grellem Licht und piepsenden Maschinen – von Menschlichkeit und den Grenzen der Medizin. - Die ECMO, eine Art künstliche Lunge, kommt dann zum Einsatz, wenn die klassische künstliche Beatmung nicht mehr ausreicht.
Auf der Covid-Intensivstation der Charité – Kampf um jeden Atemzug | Video verfügbar bis 15.03.2022 | Bild: rbb/Carl Gierstorfer / DOCDAYS Productions

"Die Story im Ersten" begleitet Ärzte, Pflegende und Patienten einer Corona-Intensivstation der Berliner Charité. Der Film zeigt den Alltag auf Station, den Kampf der Ärzteschaft und Pflegenden um ihre Patienten. Ein intensiver Einblick in einen Mikrokosmos, der keine Tageszeiten kennt, bestimmt von grellem Licht und piepsenden Maschinen – von Menschlichkeit und den Grenzen der Medizin. Dieser Winter mit seinen anhaltend hohen Infektionszahlen bringt auch immer mehr Patienten mit schweren Verläufen auf die Intensivstationen des Landes.

In der Berliner Charité, Europas größtem Universitätsklinikum, ist die Situation schon seit Wochen sehr angespannt. Die Station 43 wurde in der Pandemie zum Hoffnungsträger: Als sogenanntes Level-1-Zentrum werden hier besonders dramatische Fälle behandelt, Covid-19-Patienten, die besonders schwer erkrankt sind und um ihre Leben ringen. Hier kommen selbst die erfahrensten Ärzte und Pflegende jeden Tag an ihre Grenzen. Viel zu wenig ist bekannt über dieses neue Virus. Immer wieder sehen sich die Behandelnden damit konfrontiert, dass bewährte Therapien versagen und sich stabil geglaubte Patienten plötzlich verschlechtern oder gar versterben.

Schon unter normalen Bedingungen ist die Arbeit herausfordernd

Für „Die Story im Ersten“ begleitete Regisseur Carl Gierstorfer über mehrere Monate eine Corona-Intensivstation der Berliner Charité. Der Film zeigt den Alltag auf Station, den Kampf der Ärzteschaft und Pflegenden um ihre Patienten. Einblick in einen Mikrokosmos, der keine Tageszeiten kennt, bestimmt von grellem Licht und piepsenden Maschinen – von Menschlichkeit und den Grenzen der Medizin. - Covid-19-PatientInnen dürfen nur sehr eingeschränkt Besuch durch Angehörige empfangen.
Covid-19-Patienten und Patientinnen dürfen nur sehr eingeschränkt Besuch durch Angehörige empfangen. | Bild: rbb/Carl Gierstorfer / DOCDAYS Productions

Der Film zeigt, wie die bereits unter gewohnten Bedingungen herausfordernde Arbeit auf einer Intensivstation durch Schutzkleidung und Sicherheitsvorkehrungen zusätzlich erschwert wird. Auch die Sorge um ihre eigene Gesundheit und die ihrer Angehörigen treibt das Personal um. Es ist seit vielen Monaten im Einsatz gegen Corona. Das hinterlässt Spuren.
Doch allen Rückschlägen zum Trotz treten die Ärzte und Pflegenden hier – wie auch in den anderen Intensivstationen des Landes – jeden Tag aufs Neue wieder an, um der Pandemie die Stirn zu bieten.

Der Film von Carl Gierstorfer und Co-Autorin Mareike Müller gibt Einblick in das, was die Hochleistungsmedizin im Kampf gegen das Virus vermag, welchen personellen, technischen und finanziellen Aufwand sich ein Industrieland wie Deutschland leistet, im Kampf um ein einzelnes Menschenleben.

Ein Film von Film von Carl Gierstorfer

Diese Sendung ist online first ab 15. März, 18:00 Uhr und nach der Ausstrahlung ein Jahr lang in der ARD-Mediathek verfügbar.

183 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mo., 15.03.21 | 23:05 Uhr
Das Erste

Produktion

Rundfunk Berlin-Brandenburg
für
DasErste