SENDETERMIN Mo, 12.11.18 | 20:15 Uhr | Das Erste

Ausgetrickst bei Miete, Einkommen und Rente

PlayWolfgang Grupp ist Chef des Bekleidungsherstellers Trigema. Der leidenschaftliche Unternehmer redet gerne Klartext. Er ist für einen fairen Mindestlohn, ganz anders, als das manche Firmenbosse sonst so tun. Für Wolfgang Grupp hat das Thema „gerechter Lohn“ eine große Bedeutung.
Ausgetrickst bei Miete, Einkommen und Rente | Video verfügbar bis 12.11.2019 | Bild: NDR / Rieke Sprotte

Kaum etwas weckt so viele Emotionen: Löhne, von denen immer mehr Menschen nicht leben können, drohende Altersarmut, explodierende Mieten und eine große Kluft bei den Bildungschancen. Woran liegt das? NDR-Moderator Jo Hiller macht sich auf Spurensuche.

Warum bekommt es ein wirtschaftsstarkes, reiches Land wie Deutschland nicht hin, sozial gerechter zu sein? Wo läuft was schief? Der Film deckt die Ungerechtigkeiten auf – zeigt aber auch Lösungen: gute Rezepte, die es in Deutschland bereits gibt, über die aber kaum einer spricht. Was machen diese Unternehmen, Schulen und Gemeinden besser? Ein informativer Film mit bewegenden Fällen, nah am Zuschauer, mit anschaulichen Aktionen. 

Ein Film von Carola Beyer und Rieke Sprotte

"Ausgetrickst bei Miete, Einkommen und Rente" läuft im Rahmen der ARD-Themenwoche "Gerechtigkeit".

46 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.