SENDETERMIN Mo, 15.04.19 | 22:50 Uhr | Das Erste

Die Story im Ersten: Deniz Yücel

Wenn Pressefreiheit im Gefängnis landet

PlayDeniz Yücel
Deniz Yücel | Video verfügbar bis 15.04.2020 | Bild: NDR

Deniz Yücel, der Journalist des Springer-Verlages, saß über ein Jahr in der Türkei im Gefängnis. Der absurde Vorwurf: Terrorpropaganda. Erst im Februar 2018 wurde Yücel entlassen. Seine Haft: ein Tiefpunkt der deutsch-türkischen Beziehungen. Seine Entlassung: umrankt von Gerüchten über mögliche, geheimnisvolle Waffendeals oder andere Zugeständnisse der deutschen Regierung.

Die Journalistin und "Tagesthemen"-Moderatorin Pinar Atalay hat sich auf die Suche nach der wahren Geschichte gemacht, die hinter der Verhaftung und Entlassung von Deniz Yücel steckt. Sie hat den Journalisten zu einem mehrtägigen Interview getroffen. Sie sprach auch mit dem damaligen Außenminister Sigmar Gabriel, mit der Führungsriege des Springer-Verlages und vielen weiteren, die sich für die Freilassung des Journalisten engagierten.

Diplomatie auf dem Prüfstand

Interview Deniz Yücel mit Pinar Atalay.
Pinar Atalay interviewt Deniz Yücel.  | Bild: NDR

Die Verhaftung von Deniz Yücel führte zu diplomatischen Verwerfungen zwischen Deutschland und der Türkei. Neben all den politischen Aktivitäten hinter den Kulissen gab es eine öffentlichkeitswirksame Solidaritätswelle in Deutschland. Der Freundeskreis "Free Deniz" fuhr mit Autokorsos durch deutsche Städte, veranstaltete Lesungen und Konzerte.

Deniz Yücel und Ehefrau Dilek Mayatürk.
Deniz Yücel und Ehefrau Dilek Mayatürk. | Bild: NDR

Wie kompliziert die Situation war, wissen einige der an einer diplomatischen Lösung Beteiligten. Immer wieder berichten sie in vertraulichen Gesprächen, dass der Springer-Verlag frühzeitig vor einer drohenden Inhaftierung seines Journalisten gewarnt worden sei. Und dass man angesichts seiner beiden Staatsangehörigkeiten nur wenig für ihn tun könne. Dennoch habe der Verlag ihn nicht endgültig aus der Türkei abgezogen. Der Springer-Verlag bestreitet dies, betont, alles in Absprache mit dem Auswärtigen Amt entschieden zu haben.

Die Situation bleibt schwierig

Abgeschlossen ist der Fall Yücel noch lange nicht. Der Journalist ist zwar frei, bleibt aber weiter in der Türkei angeklagt. Ihm drohen mehrere Jahre Haft. Wird er jemals als freier Mann in die Türkei zurückkehren können? 

Ein Film von Pinar Atalay, Astrid Reinberger und Michael Höft





25 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.