SENDETERMIN Sa, 18.05.19 | 16:30 Uhr | Das Erste

Deutschland-Reportage: Die Erntehelferin

Acht Kinder und ein Knochenjob

PlayDaniela auf dem Feld.
Deutschland-Reportage: Die Erntehelferin | Video verfügbar bis 18.05.2020 | Bild: SWR

"Wie können diese Frauen das machen, habe ich oft gedacht. Wie können sie ihre Kinder allein lassen?" Daniela hat zwei Töchter und sechs Söhne. Ihnen eine schöne, behütete Kindheit und eine gute Schulbildung zu geben, das war und ist ihr sehr wichtig. Sie ist Mutter mit Leib und Seele. Und trotzdem (oder gerade deshalb) kam sie vor vier Jahren an einen Punkt, an dem klar wurde: Es geht nicht mehr anders. Auch sie muss für drei bis vier Monate als Erntehelferin nach Deutschland gehen. Erst hatte die Familie bei einem Brand fast ihr gesamtes Hab und Gut verloren und dann wurde ihr Mann schwer krank. So schwer, dass er nicht mehr arbeiten kann. Es fehlte am Nötigsten.

130 Erntehelfer

"Es sind ja nur drei Monate", versucht sie sich selbst klar zu machen. "Aber manchmal ist es wie drei Jahre." Und das, obwohl sich Daniela mittlerweile sogar ein bisschen zuhause fühlt auf dem Martinshof bei Speyer. Die Arbeitsbedingungen sind vergleichsweise gut, die Familie, die den Hof betreibt, gibt sich viel Mühe. 130 Erntehelfer – fast alle aus Rumänien – kommen jedes Jahr zu den Ballreichs. Diese auf dem Hof unterzubringen und zu verköstigen ist eine Herausforderung. Immer wieder kommt es da auch zu Unstimmigkeiten und Querelen.

Danielas Sohn Denis ist zum ersten Mal als Erntehelfer dabei und will durchhalten.
Danielas Sohn Denis ist zum ersten Mal als Erntehelfer dabei und will durchhalten.

Das bekommt besonders Denis zu spüren, Danielas zweitältester Sohn. Er ist dieses Jahr zum ersten Mal mit dabei. Als Erntehelfer will er sich Geld für ein eigenes Auto verdienen. Für ihn der Schlüssel zu einem besseren Job in Rumänien und für Freiheit und Unabhängigkeit. "Ich möchte natürlich unbedingt, dass Denis das schafft", sagt Daniela. "Dass manche aus seinem Team ihn schlecht behandeln, tut mir als Mutter unheimlich weh. Sollen sie doch über mich herziehen. Aber nicht über meinen Sohn." Die Sorge, ob Denis durchhält, die Sehnsucht nach Mann und Kindern, die immense körperliche Anstrengung, die Rückenschmerzen. All das bringt Daniela an ihre Grenzen. Aber dann denkt sie wieder: "Ich muss einfach durchhalten! Ich kann und ich will und ich werde. Für meine Kinder!"

Ein Film von Thomas Diehl

10 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Sa, 18.05.19 | 16:30 Uhr
Das Erste

Produktion

Südwestrundfunk
für
DasErste