SENDETERMIN Di, 18.06.19 | 00:00 Uhr | Das Erste

Die Kirche und die Rechten

PlayMenschen mit einem Transparent mit der Aufschrift: Christen gegen Rechtsextremismus
Die Kirche und die Rechten  | Video verfügbar bis 19.07.2020 | Bild: WDR

In Zeiten von wachsendem Rechtspopulismus und zunehmender Fremdenfeindlichkeit treten die Kirchen für eine offene Gesellschaft ein, für Toleranz, das Recht auf Asyl und ein christliches Menschenbild, das auch Zugewanderte und Minderheiten einschließt. Doch diese Positionen geraten besonders in der evangelischen Kirche unter Druck von außen – aber auch von innen.

Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsradikale

Vor allem gegen die Haltung in der Flüchtlingspolitik laufen Rechtskonservative Sturm. Aber auch tolerante Positionen gegenüber Homosexualität, Gleichstellungs- und Genderfragen sind ihnen ein Dorn im Auge. Nicht nur die AfD mit ihrer Vereinigung "Christen in der AfD", sondern auch Christen aus dem evangelikalen Spektrum und sogar vereinzelt Pastoren machen mobil gegen die angebliche "Politisierung und Säkularisierung" der Kirche.

Joachim Kuhs, stellvertretender Vorsitzender der Bundesvereinigung ChrAfD (Christen in der AfD).
Die AfD wirbt mit dem Slogan "Wir für ein christliches Abendland".  | Bild: WDR

Während eine Allianz aus "Bibeltreuen" eine Rückkehr zur wörtlichen Auslegung der Bibel, als "dem ultimativen Wort Gottes", beschwört und ihre Grundsätze "dem Zeitgeist geopfert sieht", setzen Rechtspopulisten darauf, den Islam als christliches Feindbild in die Kirche zu tragen.

Doch die wehrt sich. Im Osten Deutschlands, aber auch in westdeutschen Städten wie Dortmund, dem Austragungsort des Evangelischen Kirchentages, engagieren sich Gemeinden gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsradikale.

Ziel ist die Ablösung des Papstes

Auch die katholische Kirche steht zunehmend unter Druck von ultrakonservativen Kräften, denen insbesondere das Engagement des Papstes gegen den Klimawandel und für Geflüchtete zuwider ist. Nicht weniger als dessen Ablösung wird von einigen als Ziel ausgerufen. Helfen soll dabei ein Zusammenschluss von "Kulturkämpfern" aller Konfessionen, darunter rechtsfundamentalistische Theologen und Priester.

Menschen mit einem Transparent mit der Aufschrift: Christen gegen Rechtsextremismus
Gemeinden engagieren sich gegen Rechtsextremismus. | Bild: WDR

Ein Film von Christian Jentzsch

43 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Di, 18.06.19 | 00:00 Uhr
Das Erste

Produktion

Westdeutscher Rundfunk
für
DasErste