1/1

Eindrücke von der Loveparade

1,5 Millionen Menschen tanzten 1999 auf der Straßen Berlins. Angefangen hatte die Loveparade zehn Jahre zuvor: Mit 75 Menschen, die für "Friede, Freude, Eierkuchen" demonstrieren wollten. | Bild: rbb / Tilman Brembs

1,5 Millionen Menschen tanzten 1999 auf der Straßen Berlins. Angefangen hatte die Loveparade zehn Jahre zuvor: Mit 75 Menschen, die für "Friede, Freude, Eierkuchen" demonstrieren wollten.

Die Loveparade hat eine ganze Generation geprägt.

Die jungen Menschen suchten ihre Freiheit auf den Straßen, in den Clubs und Kellern einer Hauptstadt im Werden.

Ihr Ende fand die Loveparade im Jahr 2010, als in Duisburg 21 Menschen ums Leben kamen.

Dr. Motte: Er ist DJ und der Erfinder der Loveparade.

Danielle de Picciotto – sie ist Künstlerin und Mitbegründerin der Loveparade.

Er war stets ein Webegleiter der Loveparade: Der DJ Westbam. In der Dokumentation erzählen er, die Gründer und andere Wegbegleiter vom ekstatischen Rausch der Parade und der politischen Kraft einer Party – aber auch vom Streit um Geld, Lärm und Müll.