SENDETERMIN Di, 13.11.18 | 22:45 Uhr | Das Erste

Fatale Geständnisse – Unschuldig verurteilt

Jane und Korey im Central Park
Jane und Korey im Central Park. | Bild: NDR/GBF&Good Company Pictures

Warum gestehen Menschen Verbrechen, die sie nicht begangen haben? In den USA tun genau das unzählige zu Unrecht Beschuldigte – Jahr für Jahr. Warum? Experten führen dieses Verhalten auf bestimmte polizeiliche Verhörmethoden zurück. Methoden, die mit einem enormen psychischen Druck arbeiten.

Plädoyer für Gerechtigkeit

Umfassende Recherchen zu diesem Thema bestätigen: Keine Augenzeugen, kein Überwachungsvideo, nicht einmal DNA-Beweise wiegen so schwer wie ein Geständnis – auch wenn es jeder Wahrheit entbehrt und unter Zwang abgelegt wurde. Die dänische Regisseurin Katrine Philp begleitet für ihren aufrüttelnden Dokumentarfilm “Fatale Geständnisse – Unschuldig verurteilt“ die US-amerikanische Strafverteidigerin Jane Fisher-Byrialsen, die sich seit Jahren mit diesem Phänomen beschäftigt.

Das fesselnde Film-Plädoyer für Gerechtigkeit stellt den Kampf der Juristin für die zu Unrecht Inhaftierten ins Zentrum und macht fragwürdige polizeiliche US-Ermittlungs- und Verhörtaktiken publik. 

Ein Film von Katrine Philp

"Fatale Geständnisse" läuft im Rahmen der ARD-Themenwoche "Gerechtigkeit".

20 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.